Liebe BDB-Verbands- und Vereinsverantwortliche,

liebe Musikerinnen und Musiker im BDB,

der heutige Newsletter BDB aktuell beinhaltet folgende Themen:

  • Testverpflichtung in der Warnstufe und der Alarmstufe für Nicht-Immunisierte in den Musikvereinen des BDB und des BVBW
  • LMV – Adventsmusik
  • LMV – Anmeldungen zum Landes-Musik-Festival 2022 in Göppingen sind ab jetzt möglich
  • BlechRausch: Intensivwochenende für Blechbläser

Aktuelles

Testverpflichtung in der Warnstufe und der Alarmstufe für Nicht-Immunisierte in den Musikvereinen des BDB und des BVBW

Da in den letzten Tagen sehr viele Anfragen der Musikvereine eintreffen, bitten wir um Berücksichtigung folgender Empfehlung:

In der CoronaVO § 10 (1) ist geregelt, welche Zugangsbeschränkungen (3G, 3G mit PCR-Test, 2G) in welchen Stufen (Basisstufe, Warnstufe, Alarmstufe) gelten.  Diese Zugangsbeschränkungen gelten laut CoronaVO verpflichtend nur für Besucherinnen und Besucher, aber nicht für Mitwirkende.

Bis zur detaillierten Klärung, welche Testverpflichtungen für nicht-immunisierte Mitwirkende (Musizierende in den Musikvereinen/Dirigenten) bei Proben und Konzerten gelten, empfehlen die beiden Blasmusikverbände in Baden-Württemberg BDB und BVBW, dass diese Personen in allen Stufen einen tagesaktuellen Antigen-Testnachweis oder einen Antigen-Selbsttest vor Ort unter Aufsicht erbringen (max. 24 Stunden alt). Dies entspricht auch der Regelung für nicht-immunisierte Lehrkräfte an den Musikschulen.

Zur Unterstützung bei der Durchführung von Selbsttests vor Ort empfehlen wir die „Anleitung Coronatests – Selbsttests unter Aufsicht durchführen“: https://bundesmusikverband.de/wp-content/uploads/2021/11/Anleitung_Coronatests.pdf.

Christoph Karle / BDB

Bruno Seitz / BVBW


BDB extern

Landesmusikverband Baden-Württemberg – Adventsstimmung leicht gemacht

Besinnliche Stimmung mithilfe von www.adventsmusik-bw.de für alle Menschen im Ländle.

Gemeinsam mit seinen Partnern möchte der Landesmusikverband Baden-Württemberg die Menschen dazu animieren, die Adventszeit musikalisch zu gestalten und sich im besten Fall sogar selbst musikalisch zu betätigen. Auf www.adventsmusik-bw.de können Chor- und Orchesterensembles ihre Adventskonzerte eintragen und bewerben. Außerdem können Musikinteressierte Adventskonzerte in ihrer Nähe suchen und so vielleicht sogar neue Ensembles entdecken. Der Kalender hat verschiedene Filtermöglichkeiten: Neben Zeit und Ort kann auch nach der gewünschten Besetzung gesucht werden, z. B. Kammer-/Symphonieorchester, Bläserensemble, Chor/Vokal, Kindersingspiele und vieles mehr.

Zusammen mit SWR4 Baden-Württemberg bieten die Partner im Adventsmusik-Projekt ein musikalisches Programm zum Mitmachen an. Auch in diesem Jahr sind an jedem Adventssonntag um ca. 16 Uhr wieder prominente Stimmen mit dabei. Es ist ein 15-minütiges Musikprogramm geplant, das die Amateurmusikerinnen und -musiker im Ländle zum Mitspielen und -singen von Adventsliedern anregen soll. Um 19:45 Uhr wird dies nochmals wiederholt. Die Noten und Texte werden vor den Terminen auf der Website des SWR4 BW bereitgestellt (bit.ly/2YARsrO).

Zuhörerinnen und Zuhörer sind an den Adventssonntagen dazu aufgerufen, von zu Hause aus mitzuspielen, zu singen, zu summen oder einfach die weihnachtliche Stimmung zu genießen. Egal ob alleine, gemeinsam mit der Familie oder mit Freunden, das heimische Musizieren soll gestärkt werden. Das kann auch gerne gefilmt und auf der Videopinnwand des Adventsmusik-Projekts geteilt werden. Auch Mitschnitte von Adventskonzerten oder anderer Projekte der Kirchen- und Amateurmusikensembles können verlinkt und so einem großen Publikum virtuell vorgeführt werden.

Trotz der weiterhin besonders gebotenen Vorsicht und Rücksichtnahme in diesem Jahr, heißt das nicht, dass keine Adventsstimmung aufkommen kann. Besonders in schwierigen Zeiten ist Musik eine wichtige Begleiterin und Trösterin. Fällt das Konzertangebot in diesem Jahr wieder coronabedingt geringer als gewünscht aus, wird die Musik im besten Fall nach Hause unter den Weihnachtsbaum verlagert.

LMV – Landes-Musik-Festival 2022 in Göppingen

Das 24. Landes-Musik-Festival findet am 02. Juli 2022 in Göppingen unter dem Motto „Klingende Vielfalt“ statt. Das Motto ist Programm in Göppingen, daher sind ausdrücklich vielfältige und interkulturelle Musik- und Chorensembles eingeladen, das Festivalprogramm mitzugestalten.

Mit ihrer Bewerbung holt die Stadt Göppingen das größte Festival der Amateurmusik im Land zum ersten Mal in die Hohenstaufenstadt. Veranstaltet und organisiert wird das Festival vom Landesmusikverband Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Blasmusikverband Baden-Württemberg.

Bis zu 3.000 Mitwirkende aus Musikvereinen und Chören werden zum Festival erwartet, die auf mehreren Open-Air-Bühnen und -Spielflächen die ganze Vielfalt der Amateurmusik präsentieren.

Am Vorabend des Festivals findet ein Open-Air-Konzert der Jugendmusikschule statt, mit dem das Festwochenende beginnt und das Musikschuljubiläum festlich beleuchtet wird. Es musizieren das Göppinger Jugendsinfonieorchester, die Jugendkapelle und das Städtische Blasorchester Göppingen. Beide Blasorchester sind in die Jugendmusikschule integriert und seit vielen Jahren Mitglied im Blasmusikverband Baden-Württemberg.

Traditionell wird das Festival durch ein städtisches Ensemble eröffnet. Im Anschluss wird die Conradin-Kreutzer-Tafel an Vereine mit mindestens 150 Jahre währender Vereinsgeschichte verliehen. Die Tafel ist gestiftet vom Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg. Neben zahlreichen Auftritten von Ensembles aller Art und Stilrichtungen wird es ein Mitmachprogramm für Kinder und Jugendliche geben.

Jetzt dabei sein und für einen Auftritt anmelden

Chöre- und Musikensembles, die beim Landes-Musik-Festival mitwirken möchten, können sich bis zum 31.01.2022 über die Webseite www.landesmusikfestival.de/anmeldung für einen Auftritt auf den offenen Bühnen bewerben. Eingeladen sind alle Ensembles der Amateurmusik, sowohl instrumental als auch vokal, aus Baden-Württemberg und darüber hinaus.

Größtes Festival der Amateurmusik in Baden-Württemberg

Das Landes-Musik-Festival fand 1998 das erste Mal statt und hat sich seither zum größten Festival für Amateurmusik in Baden-Württemberg entwickelt. Jedes Jahr kommen zahlreiche Chöre, Musikvereine, Orchester und andere musikalische Ensembles zusammen, um sich gegenseitig ihre Kunst zu präsentieren und das Publikum mit der breiten musikalischen Vielfalt des Landes zu erfreuen.

Das Landes-Musik-Festival 2022 wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Weitere Informationen unter: www.landesmusikfestival.de


BDB Akademie

BlechRausch: Intensivwochenende für Blechbläser

Seit 2020 firmieren die beiden Workshops „Im Rausch der Tiefe“ und „Trompete Total“ unter dem neuen Namen BlechRausch. Und genau das verspricht das Wochenende vom 10. bis 12. Dezember 2021 in der BDB-Musikakademie. Garantie dafür ist das hochkarätige Dozententeam aus Øystein Baadsvik, Alexander Wurz und Carsten Ebbinghaus, Gerhard Füssl und Bernhard Georg Vanecek sowie Franz Tröster, Christoph Moschberger und Frieder Reich. Neu dabei ist Peter Laib. Das Gründungsmitglied von Moop Mama und Mitglied der Original Egerländer Musikanten ist ein Tubist für alle Stilarten, der den Groove moderner Rhythmen genauso vermitteln kann wie den Swing der Polka. Für einen veritablen BlechRausch werden aber auch Christoph Moschberger und Da Blechhauf’n sorgen. Sie spielen im Rahmen des Workshops gemeinsam ein öffentliches Konzert im Kurhaus Bad Krozingen. Für Workshop-Teilnehmende ist der Eintritt inklusive. Für alle anderen Konzertbesucher sind Tickets erhältlich unter https://bit.ly/MoschinConcert.

Informationen zum Workshop gibt es unter http://www.bdb-akademie.com/blechrausch/

Download Adventsmusik Karte SWR4 (PDF | 6,45 MB)