Saxophonia Festival - BDB Akademie Staufen - Meisterkurse, Workshops & Kurse für Saxophon

6. – 7. März 2021

Jetzt Ticket buchen
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec
Daniela Wahler - Dozentin an der BDB Akademie Staufen

Liebe Saxophonistinnen und Saxophonisten,

wir alle hatten gehofft, dass 2021 für die Musik und die Kultur ein besseres Jahr wird. Stattdessen erleben wir ein unerfreuliches und trauriges Déjà-vu: Das aktuelle Infektionsgeschehen und die durch die Mutationen verursachten Ungewissheiten lassen an eine „normale“ Durchführung unseres Saxophonfestivals saxophonia nicht denken. Doch wir lassen uns davon nicht entmutigen. Im Gegenteil: Mutationen gibt es schließlich nicht nur bei Viren. Auch saxophonia kann mutieren!

Anstatt ewig zu hoffen und dann doch ersatzlos absagen zu müssen, haben wir uns nämlich entschlossen auf “Nummer sicher“ zu gehen und saxophonia in einen Online-Workshop-Festival zu verwandeln. Und so wird saxophonia am 06. und 07. März 2021 auf der virtuellen Festivalbühne stattfinden, und mit Sicherheit anders, aber davon bin ich überzeugt – trotzdem spannend und bereichernd werden.

Ich freue mich, dass sich neben meinen Ensemble-Kollegen von Saxofourte, Thomas Sälzle, Veronika und Simon Hanrath, auch Sebastian Pottmeier, Prof. Hubert Winter, Tini Thomsen, Álvaro Arias, Nathan Neufeld und Heike Schmitt für die Online-Workshops zur Verfügung stellen. Und auch die Themen werden vielfältig sein wie eh und je. Sie reichen von Klassik bis Jazz, von Einspielen XL bis HighEnd-Improvisation, von Vibrato bis Feldenkrais und bieten Saxophonisten aller Leistungsstufen die Möglichkeit, sich fortzubilden, neue Impulse zu bekommen und sich weiterzuentwickeln – und das völlig kostenlos und barrierefrei ohne weite Anreise und Quarantäneauflagen.

Wir freuen uns auf zwei spannende Festivaltage und natürlich auf Euch. Meldet Euch an und klickt Euch rein…

Viele Grüße, Eure

Daniela Wahler

Die Dozenten von saxophonia

Alvaro Arias

Álvaro Arias

Simon Hanrath

Simon Hanrath

Veronika Hanrath

Veronika Hanrath

Sebastian Pottmeier

Sebastian Pottmeier

Thomas Sälzle

Thomas Sälzle

Heike Schmitt

Heike Schmitt

Saxophonia

Tini Thomsen

Daniela Wahler

Daniela Wahler

Hubert Winter

Hubert Winter

Kurse & Workshops für Saxophon

Samstag, 06. März 2021

Fit for Saxophone 

Dozentinnen: Veronika Hanrath & Daniela Wahler

Uhrzeit: 9.45 – 11:15 Uhr

Dauer: 90 Min.

Für jeden Sportler und Blechbläser ist es selbstverständlich, sich aufzuwärmen, einzuspielen und gezielt Muskelpartien zu trainieren. Wir wollen euch in diesem Kurs eine breite Palette an Übungen mitgeben, die euch körperlich und mental auf die unterschiedlichsten Bereiche des Saxophonspiels vorbereiten. Anhand dieser Übungen kann sich jeder Teilnehmer sein individuelles Warm-up- oder Work-out-Programm zusammenstellen und auf seine jeweiligen Bedürfnisse und Situationen abstimmen. 

Vibrato

Dozent: Simon Hanrath

Uhrzeit: 11:30 – 13:00 Uhr

Dauer: 90 Min.

Das Vibrato ist ein kleiner und feiner, aber dennoch wichtiger und persönlicher Aspekt bei der Entwicklung eines eigenen Klangs. Von den Grundvoraussetzungen für ein Vibrato über unterschiedliche Vibrato-Konzepte sollen Wege aufgezeigt werden, das Vibrato zu erlernen oder zu verbessern und häufige Fehler zu meiden. 

Der Kurs richtet sich deswegen an alle interessierten Saxophonisten.

Improvisationskurs

Dozent: Thomas Sälzle

Uhrzeit: 14:00 – 14:30; 16:30 – 17:00; 18:15 – 18:45

Dauer: 3 x 30 Minuten (aufbauend)

Keine Vorerfahrung mit Improvisation erforderlich

  • Einstiegsübungen für alle, die schon immer einmal improvisieren wollten:

Wir spielen das Stück „Watermelon Man“ und lernen dabei die Moll-Pentatonik und einfache Licks kennen. Mit einfachen Mitteln spielen wir schon ein richtig „cooles“ Solo.

  • Improvisieren mit der Bluestonleiter

Wir lernen die Bluestonleitern und typische Blueslicks kennen, variieren diese Licks und bauen sie in ein eigenes Solo ein.

  • Was bedeuten die Akkordsymbole und was kann ich damit anfangen?

Improvisieren über verschiedene Akkorde:

Was ist die „ii-V-I-Verbindung“ – und wie kann man darüber improvisieren?

Ohne etwas Theorie kommen wir ab jetzt nicht weiter: Akkordaufbau, Skalen, Patterns, Voice Leading, Approach Notes…und wie es weiter geht…

Von der Klassik zum Jazz: was ändert sich? 

Dozent: Álvaro Arias

Uhrzeit: 14:45 – 16:15 Uhr

Dauer: 90 Min.

Dieses Seminar richtet sich vor allem an klassische Saxophonisten, die sich ein Grundverständnis für den Jazz und die Funktionsweise dieser Sprache aneignen wollen.

Was sind die Unterschiede zwischen beiden Stilen? Welche Materialien werden im Lernprozess verwendet? Wie lernt und arbeitet man mit beiden Sprachen? Wo fängt man mit Jazz an?

Diese und andere Fragen werden in diesem Seminar beantwortet, in dem ich meine Erfahrungen als klassischer und Jazz-Saxophonist darlegen werde und in dem das Ziel sein wird, durch verschiedene Übungen zu verstehen und zu analysieren, wie wir klassischen Saxophonisten beginnen können, die Sprache des Jazz zu studieren und zu wissen, wie diese Sprache in unserem Gehirn assimiliert wird und was sie zu etwas macht, das unsere Ausbildung als Musiker ergänzt.

Schaufenster in die Yamaha-Werkstatt Deutschland in Rellingen & Pflege-Talk

Dozent: Nathan Neufeld

Uhrzeit: 17:15 – 18:00 Uhr

Dauer: 45 Min. 

Ein Blick hinter die Kulissen: wenn man den Markennamen Yamaha hört, so haben viele direkt ein Klavier, ein Motorrad oder auch ein Saxophon vor Augen. Doch es steckt noch viel mehr dahinter, was nicht jeder zusehen bekommt: es gibt Lagerhallen, Büroräume, Werkstätten und noch vieles mehr.

In diesem Workshop habt ihr vielleicht die einmalige Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen von der Yamaha Music Europe GmbH in Rellingen bei Hamburg zu werfen. Ich, Nathan Neufeld, nehme euch mit in die Werkstatträume und gebe euch dazu auch einen kleinen Einblick in meine alltägliche Arbeit z. B. der Qualitätskontrolle. 

Anschließend wollen wir noch ein wenig über die Pflege eines Saxophons sprechen, die zwingend erforderlich ist, damit das Instrument lange hält. Ich verrate euch dabei auch ein paar Tricks und Tipps, was man selbst am eigenen Instrument machen kann und wo man am besser den Fachmann zu Rate ziehen sollte.

Ich freue mich auf euch. 

Sonntag, 07. März 2021

Das Wundermittel „Tonleitern“ am Saxophon – warum & wie?

Dozentinnen: Veronika Hanrath & Daniela Wahler

Uhrzeit. 10:00 – 11:00 Uhr

Dauer: 60 Min.

Tonleitern ist uns allen ein Begriff! Aber nicht immer unbedingt ein geliebter, oder? Den wahren Wert von Tonleitern erkennen die meisten erst, wenn sie bereits tief in der Materie stecken. Schon um 1830 schreibt Carl Czerny im zweiten seiner „Briefe über den Unterricht auf dem Pianoforte“: „Ja, Fräulein Cäcilie, diese Scalen sind das Nothwendigste, nicht nur für den Anfänger, sondern auch für den schon sehr vorgerückten Schüler, und selbst der geübteste Spieler kann und muss sie noch benützen und üben.“

Wir möchten euch zeigen, wie man Tonleitern am Saxophon möglichst spannend und effizient üben kann, sodass sich nach kurzer, aber konsequenter Übezeit der Spaß am Tonleiterspiel sicher und von ganz alleine einstellt.

Steigt ein in unser Tonleiter-Karussell und erfreut euch an euren immer flinker werdenden Fingern und vielen anderen Fortschritten!

Equipment – FAQs & Talk

Dozent: Sebastian Pottmeier

Uhrzeit: 11:15 – 12:45 Uhr

Dauer: 90 Minuten

Jeder Instrumentalist entwickelt schön früh eine besondere Beziehung zu seinem Instrument und ein entsprechendes Spielgefühl. Geprägt werden die jungen Musiker dabei vor allem von ihren Lehrern, dem musikalisches Umfeld, den eigenen Vorlieben und dem entsprechenden Equipment. Der stetig wachsende Markt an Instrumentarium und Zubehör zeigt, wie groß das Bedürfnis nach technischen Neuerungen ist. In der Regel lösen teure Investitionen jedoch keine spieltechnischen Probleme.

Ziel des Workshops ist ein offener Diskurs über das Saxophone-Equipment sowie der Versuch, den Teilnehmern Kriterien an die Hand zu geben, um den individuellen Vorteil und Nutzen dessen bestmöglich einschätzen zu lernen.

Einführung in den Feldenkrais

Dozentin: Heike Schmitt

Uhrzeit: 13:45 – 14:45 Uhr

Dauer: 60 Min.

Die Feldenkraismethode ist für Musiker eine spannende Möglichkeit, um ihr Spiel zu verbessern, Bewegungsabläufe zu optimieren und um mehr Ausdruck und Freiheit im Spiel zu finden. Eine der Grundideen ist, dem instrumentalen Lernen noch den Aspekt des Körperbewusstseins hinzuzufügen. Der Körper ist ein Teil des gesamten Klangkörpers. Wir möchten ihn als Resonanzraum entdecken, mehr Leichtigkeit im Spiel finden und Verspannungen abbauen oder erst gar nicht entstehen lassen.

Bestimmt lassen sich einige Entdeckungen bereits im Laufe des weiteren Festivaltages anwenden.

Harmonisch bewusste Jazz-Improvisation

Dozent: Prof. Hubert Winter

Uhrzeit: 15:00 – 16:30 Uhr

Dauer: 90 min

Eine melodische Linie, die über Begleitharmonien gespielt wird, klingt dann gut, wenn beide Ebenen sinnvoll miteinander verknüpft sind.

Es geht in diesem Kurs deshalb darum, ausgehend von einem grundlegenden Verständnis der in Akkordsymbolen skizzierten Harmonik die klangliche Wirkung von improvisierten Melodietönen besser einschätzen zu können.

Hubert Winter wird ein Hank Mobley-Solo analysieren, das verwendete Tonmaterial sortieren und daraus Übungen für das eigene Improvisieren ableiten.

„Was kam zuerst – das Spielen oder das Hören?“

Bewusstsein beim Spielen und Tipps & Tricks auf dem (Bariton)Saxophone

Dozentin: Tini Thomsen

Uhrzeit: 16:45 – 18:00 Uhr

Dauer: 75 Min.

Wenn Mensch und Instrument zu einer untrennbaren, faszinierenden Einheit verschmelzen, dann ist das Tini Thomsen mit ihrem Baritonsaxophon.

Wie schafft sie es, dass Basslinien sogar besser klingen als auf dem E-Bass? Welche Spieltechnik funktioniert auf welchem der Saxophone und welche nicht? Was passiert und warum passiert es, wenn ich beim Spielen an z.B. meine Kniescheibe denke? Oder an die Größe des Raumes, in dem ich stehe? Oder meine Shopping Liste?

Wir werden viele Tipps und Tricks rund um das (Bariton)Saxophone aus erster Hand erfahren und betrachten, welchen und wieviel Einfluss das eigene Bewusstsein beim Spielen ausmacht. Nebenbei wird das heiß ersehnte brandneue Profi-Baritonsaxophone von Yamaha vorgestellt und wir dürfen erfahren, warum Tini Thomsen bereits das ihre spielt!

Abschluss-Online-Konzert von Saxofourte

Uhrzeit: 18:45 – ca. 19:00 Uhr

Preise

BDB Akademie Staufen
Förderung durch das BMFSFJ

Kostenloses Tagesticket für alle Workshops

Im Rahmen der Unterstützung für die Kultur-Branche wird das gesamte Festival in digitaler Form veranstaltet und kostenfrei angeboten. Mit ihrer Anmeldung bekommen Sie ein Tagesticket für den Zugang zu allen Workshops.

zur Buchung

Stundenplan für saxophonia

Saxophonia Festival - BDB Akademie Staufen - Meisterkurse, Workshops & Kurse für Saxophon

Im Stundenplan von saxophonia findest Du die Übersicht aller Kurse, Workshops, Zeiten und Räume:

Stundenplan öffnen (PDF)

klangART – Die Fachausstellung zu saxophonia

klangART Fachausstellung - BDB Akademie Staufen

Die klangART ist Teil des Bildungsauftrags der BDB Akademie Staufen. Und wer könnte ihn besser erfüllen als die Partner des BDB aus dem Instrumentenbau, den Musikverlagen und dem Musikalienhandel. Bei der klangART präsentieren sie ihre Neuheiten und Besonderheiten und bieten Ihnen die Möglichkeit, neue Literatur kennenzulernen, sich über technische Neuerungen zu informieren, Instrumente zu testen und Zubehör auszuprobieren. Mehr noch: Zwei Tage lang stehen die Fachleute aus dem Instrumentenbau, den Musikverlagen und dem Musikalienhandel Ihnen Rede und Antwort, bieten Reparaturwerkstätten, Kurse zu Instrumentenpflege und Workshops rund um ihre Innovationen an. Mit ihrer Handwerkskunst, ihrer Expertise und ihrem Knowhow runden sie das bunte Mosaik aus musikalischer Fortbildung, Information und Austausch erst ab. Nutzen auch Sie das Angebot unserer Partner und besuchen Sie die klangART.

Der Besuch der klangART steht allen interessierten Saxophonisten offen. Der Eintritt ist frei.

Die saxophonia Konzerte

Auf Grund der aktuellen Lage und der damit verbundenen Einschränkungen finden keine öffentlichen Konzerte beim diesjährigen Festival „BDB saxophonia 2021“ statt. Wir bitten um Verständnis für diese Einschränkung.

Anmeldung & Buchung für saxophonia

Das digitale Format des diesjährigen Festivals „BDB saxophonia 2021“ wird zusammen mit der Digitalagentur ms medien design auf der Plattform „Blasmusik.Digital“ durchgeführt. Dadurch erfolgt die Registrierung auf den Systemen von „Blasmusik.Digital“. Mit Registrierung stimmen Sie den AGB und Datenschutzbestimmungen von Blasmusik.Digital zu. Zudem sind Sie damit einverstanden,  dass folgende von Ihnen bei der Anmeldung einzugebenden Daten:  Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Postleitzahl, Ort, Geburtsdatum, Hauptinstrument, Seminar von „Blasmusik.Digital – ms medien design“ an den „Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V.“ weitergegeben werden, zur Nutzung in der BDB Akademie Staufen in Form von Information zu Fortbildungen und weiteren Lehrgängen innerhalb von Mailings oder Newsletter. Sie können diese Zustimmung jederzeit Widerrufen, in dem Sie eine E-Mail mit Widerruf senden an: info@blasmusik.digital

Jetzt anmelden zu „BDB saxophonia Digital 2021“

Downloads von saxophonia

Paket „Fit for Saxophone“
Paket „Vibrato“
Paket „Improvisationskurs“
Paket „Das Wundermittel Tonleitern“
Paket „Equipment – FAQs und Talk“
Paket „Harmonisch bewusste Jazz-Improvisation“

Impressionen von saxophonia

Auf dieser Webseite finden Sie Informationen zu den folgenden Themen: Saxophon, Saxophonkurs, Saxophonworkshop, Meisterkurs für Saxophon, saxophonia, Saxophonunterricht, Unterricht für Saxophon, Saxophonisten, Saxophon spielen, Saxophon lernen, Saxophonunterricht, Lehrer für Saxophon, Saxophonlehrer, Kurs für Saxophon, Seminar für Saxophon, Dozent für Saxophon, Workshop für Saxophon, Saxofon