Liebe Verbands- und Vereinsverantwortliche im BDB, der BDB Newsletter KW 40 / 2021 aktuell beinhaltet folgende Themen:

  • Absage des Deutschen Musiktreffens 60plus in Bad Kissingen
  • Aufholen nach Corona – Restmittel über die Warteliste möglich
  • Digitale Konferenz „Neustart Musikland BW“
  • Stellenausschreibungen des Bundesverband Chor & Orchester
  • Förderberatung zum Investitionsprogramm des Landesmusikverbands
  • Weiterbildung Jugendleiter-Aufbaumodul

Aktuelles

Der Bundesverband Chor & Orchester informiert über die Absage des Deutschen Musiktreffens 60plus in Bad Kissingen

Das Deutsche Musiktreffen 60plus war für den 19. bis 21. November 2021 vorgesehen und muss Corona bedingt leider abgesagt werden.
Das Deutsche Musiktreffen 60plus war mit ca. 1000 Anmeldungen ursprünglich für September 2020 geplant. Durch die COVID-19 Pandemie wurden eine Neuplanung und Corona konforme Anpassungen notwendig und die Realisierung des Musiktreffens zunächst auf November 2021 verschoben.
Durch die jetzige Absage wird das nächste Deutsche Musiktreffen 60plus im Herbst 2024 stattfinden.

BDB extern

Deutsche Bläserjugend informiert: Aufholen nach Corona – Restmittel über die Warteliste möglich

Das „Aufholpaket“ wurde gut angenommen. Die DBJ führt zurzeit eine Wartliste, da alle Gelder für Maßnahmen reserviert sind. Allerdings schöpfen nicht alle Vereine ihre reservierten Mittel voll aus. Um eine Chance auf Ende des Jahres möglicherweise freiwerdende Restmittel zu erhalten, können Vereine weiterhin Maßnahmen anmelden, zum Beispiel Probenwochenenden, Ausflüge oder Freizeiten. Kontakt: Philipp S. Maier, Referent für Bildung und Politik, +49 30 20649165, +49 151 65648088, Fax: +49 30 24088263, www.deutsche-blaeserjugend.de; philipp.maier@deutsche-blaeserjugend.de

Landesmusikjugend lädt ein zur digitale Konferenz „Neustart Musikland BW“

Mit ihrer digitalen Konferenz „Neustart Musikland BW“ am 23. Oktober 2021 von 9:30 bis 16 Uhr schafft die Landesmusikjugend einen Rahmen, in dem sich Akteurinnen und Akteure aus Vereinen und Ensembles der Amateurmusik über ihre Erfahrungen austauschen, ihre Methodenkompetenz erweitern und neue Impulse mit in ihre eigene Vereins- und Jugendarbeit nehmen können. Das Zentrum der Konferenz bilden ein Fachvortrag und vier Workshops, von denen jeweils zwei parallel laufen. Es lohnt sich also durchaus nicht alleine teilzunehmen, sondern weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter zur Tagung anzumelden, um alle Impulse mitnehmen zu können. Weiter Informationen und Anmeldung unter: www.landesmusikverband-bw.de/neustart

» siehe hierzu BDB-NL-KW40-2021-Anhang-Dateien

Der Bundesverband Chor & Orchester informiert über zwei Stellenausschreibungen

Sowohl die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen als auch der Deutsche Harmonika Verband mit Sitz in Trossingen suchen Verstärkung.
Die entsprechenden Stellenausschreibungen und alle Details finden Sie in den Anhängen. Für beide Stellen besteht Home-Office-Möglichkeit.

» siehe hierzu BDB-NL-KW40-2021-Anhang-Dateien

Landesmusikverband bietet Förderberatung zum Investitionsprogramm

Ergänzend zu ersten Information über das neue Investitionsprogramm für Vereine und Verbände der Amateurmusik und des Amateurtheaters möchte der LMV Anregungen zu einem möglichen Antrag Ihres Kreisverbandes/Vereins liefern. Eine Antragstellung im Programm ist ab einer Fördersumme von 10.000 Euro und einem Eigenanteil von 20 % möglich. Der Eigenanteil kann auch in Form von Drittmitteln erbracht werden. Da die Schwelle von 10.000 Euro eine finanzielle Hürde darstellen kann, möchte der LMV Ihnen folgende exemplarische Antragsideen vorstellen:

  • Das Förderprogramm übernimmt u. a. Material- und Sachkosten für Corona bedingte Maßnahmen. Hier können Kreisverbände bspw. einen Förderantrag zur Ermöglichung sicherer Proben in den Vereinsräumen einreichen. In diesem Rahmen könnten Luftfiltergeräte, CO2-Messgeräte etc. angeschafft und an die Mitgliedsvereine weitergegeben/verliehen werden.
  • Möglich wären auch Anträge zum Thema Digitalisierung. Hier könnten Kreisverbände Hard- und Software sowie Lizenzen (z. B. Vereinsmanagement-Software, Mitgliederverwaltung, digitale Proben) anschaffen und an die Vereine weitergeben/verleihen.
  • Eine weitere Möglichkeit, um sicherzustellen, dass die Ensembles in den Wintermonaten ausreichend große Proberäume zur Verfügung haben, wäre ein Antrag auf Anmietung eines großen Saals/eines Probezeltes o. Ä. Hier könnten sich mehrere Vereine auf kommunaler Ebene zusammenschließen (auch nicht der Amateurmusik angehörige Vereine) und den Raum gemeinschaftlich nutzen.
  • Hinweis: Anträge, die auch anderen Vereinen/Organisationen etc. zugutekommen, werden positiv in der Auswahljury bewertet.

Antragsfrist ist Do. 28. Oktober 2021

Hier geht’s zur Ausschreibung: https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/ausschreibungen/

Förderberatung – am Montag, 11. Oktober 2021, von 14 bis 16 Uhr bietet das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ein Meeting zur Förderberatung an: https://bitbw.webex.com/bitbw/j.php?MTID=m809e1910e17534ad3d7c68042791a6f5

BDB Akademie

Weiterbildung nicht nur für Jugendleiter beim Jugendleiter-Aufbaumodul

Die Aufbaumodule der Jugendleiter-Ausbildung bieten Fortbildung und wertvollen Input für alle Vereinsverantwortlichen. Vom 12. bis 14. November bietet die BDB-Bläserjugend wieder zwei Kurse zu folgenden Themen:

Aufbaumodul A: Vom Fremden zum Unterstützer – Bindung zum Verein aufbauen und erhalten

Nicht jedes neue Mitglied bleibt lange im Musikverein. Aber Vereine wünschen sich langfristiges Engagement. Warum verlassen Menschen Vereine wieder? Warum bleiben andere dabei? Bei diesem Seminar werden sich die Teilnehmenden unter der Leitung von Philipp Maier, Bildungsreferent der
Deutsche Bläserjugend, mit der Bindung zu Musikvereinen auseinandersetzen. Wie entsteht Zugehörigkeit? Was sind die Voraussetzungen dafür? Wie können Mitglieder motiviert werden, sich im Musikverein zu engagieren? Auf diese Fragen werden im Kurs Antworten gesucht und gegeben.

https://bit.ly/JugendleiterA

Aufbaumodul B: Mit Kommunikation und Moderation den Vereinsalltag bewältigen und gestalten

Menschen in Vereinen haben unterschiedliche Interessen und Wünsche. Es ist nicht immer leicht, für jede*n die richtigen Worte zu finden. Darum soll es in diesem Seminar gehen. Wie spreche ich mit anderen Musiker*innen? Wie gehe ich mit nachfragenden Eltern um? Wie handle ich bei Konflikten? Wie drücke ich meine Meinung angemessen aus? Die Teilnehmenden befassen sich mit dem schwierigen Thema Sprache und beleuchten verschiedene Aspekte der Kommunikation im Vereinsalltag. Weitere Informationen und Anmeldung unter:

https://bit.ly/JugendleiterB

 

Anhang & Download

» BDB-NL-KW40-2021-Anhang-Dateien