Infektionsschutz

Gemeinsames Singen und Musizieren sicher gestalten

Angesichts des neuen Infektionsschutzgesetz (IfSG), das am 20.3.2022 veröffentlicht wurde und den nach wie vor sehr hohen Inzidenzwerten ist es weiterhin sinnvoll, Schutzmaßnahmen in Proben und Veranstaltungen als Gesundheitsschutz für alle Musizierenden und zum Erhalt der Sing- und Spielfähigkeit der Ensembles umzusetzen. Je nach Schutzbedarf (abhängig von z.B. Altersstruktur und vulnerablen Gruppen) und örtlichen Gegebenheiten (Raumsituation, lokales Infektionsgeschehen) sollte die Auswahl der Maßnahmen in Eigenverantwortung erfolgen. Auf der Grundlage wissenschaftlicher Studien und ihrer für die Amateurmusik durchgeführten Auswertung sind die „Grundlagen für das Musizieren unter Pandemiebedingungen“ sowie die darauf aufbauenden gebündelten Schutzmaßnahmen und Handreichungen des BMCO für die Amateurmusik weiterhin sinnvoll und beachtenswert.

Hygienekonzept

Clusterinfektionen finden hauptsächlich in geschlossenen Räumen statt. Den besten Schutz vor Infektionen bieten richtig getragene FFP2-Masken. Ein vergleichbarer Schutz kann ohne Masken beim gemeinsamen Musizieren erreicht werden durch:

  • sehr gute Belüftung und
  • zeitnahe Antigentests für alle bei hohen Inzidenzen

Abstände von mind. 1,5 Metern reduzieren Infektionen über direkte Tröpfchen, verhindern aber keine Infektionen über ausgeatmete Aerosole. Abstände sind vor allem bei face-to-face-Situationen wie Gesprächen sinnvoll. Für die Raumsituation sind das Raumvolumen pro Person und die Lüftung entscheidend.

https://bundesmusikverband.de/schutzmassnahmen/

In dem Dokument „Gemeinsames Singen & Musizieren sicher gestalten“ sind entsprechende Empfehlungen für die Amateurmusik in Baden-Württemberg als Ersatz für das bisherige Muster-Hygienekonzept zusammengefasst. Die Empfehlungen beruhen auf der aktuellen Studienlage des Clusters Wissenschaft des Bundesmusikverbands Chor & Orchester e. V. sowie deren regelmäßig aktualisierten Publikation „Grundlagen für das Musizieren unter Pandemiebedingungen“ des Kompetenznetzwerks NEUSTART AMATEURMUSIK und dessen Schutzkonzepts. Sie finden das Dokument „Gemeinsames Singen & Musizieren sicher gestalten“ unter:

https://www.bdb-akademie.com/category/corona/

Selbsteinschätzung

Bitte wenden Sie sich bei allgemeinen Anfragen zu Verordnungen und rund um das Thema Corona an die Servicestelle des BDB: https://www.bdb-akademie.com/corona/

Die Anleitung Risikoeinschätzung kann zur Bestimmung des raum- und situationsbezogenen Infektionsrisikos bei Proben und Konzerten verwendet werden.

Für eine konkrete Einschätzung Ihrer Situation bei Proben und Konzerten geben Sie bitte in das unten stehende Formular Ihre Kontaktdaten an. Sie erhalten eine Tabelle zur Eingabe der individuellen Situation vor Ort (Inzidenz, Anzahl der Personen, Raumparameter, CO2-Messung oder Luftwechselrate) des Kompetenznetzwerks NEUSTART AMATEURMUSIK mit einer Modellrechnung für das Ansteckungsrisiko mit SARS-CoV-2 auf Basis von Airborne.cam (https://airborne.cam).

Kontaktformular:

In welchem Verband ist Ihr Verein Mitglied?
Datenschutz *

Individuelle Beratung

Bitte wenden Sie sich bei Anfragen zu Verordnungen und rund um das Thema Corona an die Servicestelle des BDB: https://www.bdb-akademie.com/corona/

Messungen vor Ort

Eine eigenverantwortliche Abfrage zur Ermittelung des Schutzbedarfs im Ensemble kann nach obigen Kriterien mit ergänzender Risikoberechnung erfolgen ggf. mit individueller Beratung. Zum Schutz vor Clusterinfektionen ist effektives und kontrolliertes Lüften der Räume am wichtigsten, siehe dazu Gesunde Raumluft bei Proben und Konzerten.

CO2 Ampel Beispiel

Umsetzung

Um unser Beratungsangebot kontinuierlich zu verbessern, möchten wir die verschiedenen Herausforderungen sowie gute Ideen als beispielhafte Vorschläge für weitere Anfragen nutzen. Melden Sie sich gerne, wenn trotz Umsetzung der genannten Schutzmaßnahmen Clusterinfektionen auftreten, die vermutlich auf Ihre Veranstaltung zurückgeführt werden können. Personenbezogene Daten werden auf dieser Website nicht veröffentlicht.