Fergus McWilliam

Fergus McWilliam

Hornist, ehem. Berliner Philharmoniker, Pädagoge und Autor

Fergus McWilliam studierte bei John Simonelli, Fred Rizner und Barbara Bloomer sowie an der University of Toronto bei Eugene Rittich. Bereits mit 15 Jahren debütierte er als Solist mit dem Toronto Symphony Orchestra unter der Leitung von Seiji Ozawa. In Amsterdam und Stockholm setzte er seine Studien fort, bevor er 1979 Mitglied des Detroit Symphony Orchestra unter Antal Dorati und Dozent an der University of Windsor wurde. 1982 wechselte McWilliam nach Deutschland zum Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, wo er unter Raphael Kubelik und Sir Colin Davis spielte und seine solo- und kammermusikalische Tätigkeit stetig weiterentwickelte: so spielte er mit den Münchner Bläsersolisten, dem Bach-Kollegium München und dem Consortium Classicum. 1985 wurde McWilliam Mitglied der Berliner Philharmoniker und musizierte über viele Jahre unter berühmten Dirigenten wie Herbert von Karajan, Claudio Abbado, Sir Simon Rattle, Leonard Bernstein, Carlos Kleiber, Sergiu Celibidache, Seiji Ozawa, Riccardo Muti, Pierre Boulez, Nikolaus Harnoncourt, James Levine, und Daniel Barenboim. Persönlich geprägt hat ihn auch die Zusammenarbeit mit Aaron Copland, György Ligeti, Leopold Stokowski, Mstislav Rostropowitsch und Glenn Gould.

Mit Kollegen gründete er 1988 das Philharmonische Bläserquintett Berlin, das heute nach 30 Jahren weltweiter Konzerttätigkeit und über einem Dutzend CD-Aufnahmen weltweites Renommée und Referenzstatus genießt. McWilliam gründete auch Die Hörner der Berliner Philharmoniker und half dabei Die Bläser der Berliner Philharmoniker wieder zu beleben. McWilliam unterrichtet Hornstudenten aus aller Welt. Er gibt Meisterklassen an zahlreichen international renommierten Musikschulen und hat nicht nur an der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker und der Hanns-Eisler-Musikhochschule Berlin unterrichtet. Vielmehr war er auch Gastdozent an der englischen Royal Academy, Royal College, Royal Northern College und Guildhall School, Pariser Conservatoire sowie der Tokioer Universität der Künste und Royal Conservatoire of Scotland in Glasgow. Zehn Jahre lang unterrichtet er beim berühmten venezolanischen Jugendorchesterprogramm El Sistema, und ist nun Aufsichtsratsmitglied des Sistema Scotland. Eine beachtliche Zahl seiner Hornschülern sind Mitglieder namhafter Orchester geworden. Er ist Autor des Buches „Wie DU ins Horn bläst ….“

Nach oben