Christian Schick - BDB Dozent

Christian Schick

Tubist, Notensetzer und Redakteur

Christian Schick wurde 1994 in Ochsenhausen geboren und fing mit 12 Jahren an, Tuba zu spielen.

Nach erfolgreicher Lehre zum Schreiner-Gesellen begann er 2015 Tuba-Konzertfach und Pädagogik bei Wilfried Brandstötter in Linz (AT) zu studieren. Im Wintersemester 2017 kam der Schwerpunkt Blasorchesterleitung bei Prof. Johann Mösenbichler dazu. Alle drei schloss er 2019 erfolgreich ab. Und bis 2021 studierte er – ebenfalls in Linz – im Master Instrumental-Pädagogik.

Als Substitut in verschiedenen Genres konnte Christian Schick bereits beim Polizeiorchester Bayern, dem Bundespolizeiorchester München, dem Stadttheater Klagenfurt, den Münchner Symphonikern, bei der „BrassBand Oberösterreich“, der „Oktoberfestkapelle Mathias Achatz“ oder auch bei „Berthold Schick und seine Allgäu6“ Erfahrungen sammeln.

Seit 2017 ist er fixes Mitglied bei der böhmischen Formation „Ybbstola Blech“, seit 2021 beim Tanzmusikensemble „Jagawirtmusi“ und seit 2022 bei „Alpenblech“.

Abseits der Tuba ist Schick seit 2020 als Notensetzer beim PrimVerlag, seit Anfang 2021 als Redakteur beim DVO-Verlag und seit Mitte 2021 als Dirigent in Niederösterreich tätig.

Nach oben