Liebe BDB-Verbands- und Vereinsverantwortliche,
liebe Musikbegeisterte,

anbei erhalten Sie den heutigen Newsletter BDB aktuell mit der Bitte um Weiterleitung an Ihre Mitgliedsvereine. Der Newsletter beinhaltet folgende Themen:

Aktuelles:

  • Einführung der pauschalen Musikinstrumente-Versicherung zum 1. Juli 2022 – Weitere Optimierung des Versicherungsangebots der SV SparkassenVersicherung

BDB intern:

  • Erinnerung: Fit machen für die Zukunft mit dem neuen Bildungsangebot „ZukunftVerein“ – Lernen Sie „Vorstand sein“

BDB extern:

  • Erinnerung: Wohnzimmeratmosphäre in der Konzertstube Stuttgarts – „Heimspiel No. 11“ der SWR Big Band am 4. September 2022

BDB Akademie:

  • Organisieren, Verwalten und Führen mit der ComMusic-Vereinsverwaltungssoftware – Praktische Anwendungen und Neuheiten vom 28. bis 29. Oktober 2022
  • Der eigenen musikalischen Ausbildung die Krone aufsetzen – Herbst-Goldkurs D3 vom 30. Oktober bis 3. November 2022

Weitere Informationen rund um die Amateurmusik finden Sie im Kiosk der Zeitschrift blasmusik unter:
epaper.blasmusix.de
Hier sind alle Ausgaben seit 2012 (auch zum Download) als kostenlose E-Paper abrufbar.

Es grüßt Sie herzlich aus Staufen

Sina Vogt
Geschäftsstellenleitung


Aktuelles


Einführung der pauschalen Musikinstrumente-Versicherung zum 1. Juli 2022 – Weitere Optimierung des Versicherungsangebots der SV SparkassenVersicherung

Seit nunmehr über fünfzig Jahren bietet die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e. V. (BDMV) ihren Mitgliedsverbänden über besondere Rahmenverträge mit der SV SparkassenVersicherung individuell auf die Belange der Musikvereine zugeschnittenen Versicherungsschutz zu Sonderkonditionen an. Die Rahmenverträge umfassen die wichtigsten Versicherungen, die ein Verein benötigt, um seine eigene Existenz und seine Mitglieder während ihren Aktivitäten für den Verein abzusichern.
Zum 1. Juli 2022 für alle Musikvereine neu eingeführt wurde die pauschale Musikinstrumenten-Versicherung. Diese bietet Ihnen neben der klassischen Musikinstrumente-Versicherung folgende Vorteile:

  • Beitrag und Versicherungssumme orientieren sich an der Anzahl der aktiven Vereinsmitglieder
  • An- oder Änderungsmeldung der einzelnen Musikinstrumente entfällt
  • Instrumentenlisten müssen nicht mehr geführt werden
  • Alle vereinseigenen Musikinstrumente sind versichert
  • Alle Musikinstrumente der aktiven Mitglieder sind versichert, sofern sie zu Vereinszwecken genutzt werden
  • Musikinstrumente der aktiven Mitglieder sind auch während der privaten Nutzung versichert
  • Unterversicherungsverzicht bei Einzelschäden

Was genau ist versichert?
Musikinstrumente aller Art einschließlich Noten, Ständer, Kästen, Futterale, die dem versicherten Verein oder den aktiven Mitgliedern gehören und zu Vereinszwecken genutzt werden. Versichert sind diese Instrumente auch während der privaten Nutzung. Ebenfalls versichert sind vereinseigene Beschallungs- und Verstärkeranlagen. Sie haben auch bei diesem Versicherungskonzept bedarfsgerechten Versicherungsschutz: Die Musikinstrumente sind gegen Beschädigung oder Verlust versichert. Insbesondere gegen Schäden entstanden durch Transport, Transportmittelunfall, Diebstahl, Abhandenkommen, Veruntreuung, Unterschlagung, Raub, räuberische Erpressung, Vertauschen, Liegenlassen, Brand, Blitzschlag, Explosion, Wasser und elementare Ereignisse. Die Versicherung gilt ohne Unterbrechung, also während des Gebrauchs, auf allen Transporten und zusätzlich immer, solange sich die Instrumente in Ruhe befinden.

Wie berechnen sich der Beitrag und die Versicherungssumme?
Der Jahresgrundbeitrag je Verein beträgt 200 Euro. Dazu kommt ein Zusatzbeitrag je aktivem Mitglied von jährlich 10 Euro. Diese Beiträge beinhalten die gesetzliche Versicherungssteuer von zurzeit 19 %. Die Gesamtversicherungssumme ermittelt sich aus der Anzahl der aktiven Mitglieder multipliziert mit 2.000 Euro. Die Gesamtversicherungssumme ist die Grenze der Entschädigung je Schadenfall. Eine Selbstbeteiligung in Höhe von 50 Euro je Schaden (außer durch Brand, Blitzschlag, Explosion und höhere Gewalt) ist vom Verein zu tragen.

Die SV-Patinnen des BDB stellen Ihnen gerne individuell einen Versicherungsschutz zusammen, der den Bedürfnissen Ihres Vereins und Ihrer Mitglieder Rechnung trägt. Alle Versicherungsangebote sowie die genauen Konditionen finden Sie unter:
www.sparkassenversicherung.de/bdmv

Info:
Sie können ausschließlich von den Sonderkonditionen profitieren, wenn Sie Ihre Verträge über Ihren Verband direkt mit der Versicherung abschließen. Die Geschäftsstellen der SV SparkassenVersicherung vor Ort bieten diese Tarife nicht an.

Ansprechpartnerinnen zur Klärung von Fragen sind Beate Ziegler und Beate Schmidt:

    • E-Mail: versicherungen@blasmusikverbaende.de

BDB intern


Erinnerung: Fit machen für die Zukunft mit dem neuen Bildungsangebot „ZukunftVerein“ – Lernen Sie „Vorstand sein“

Die Anforderungen im Bereich der strategischen und organisatorischen Vereinsarbeit ähneln mittlerweile denen mittelständischer Unternehmen. Umso wichtiger ist es, sich auf gut ausgebildete Personen verlassen zu können, die Strategien entwickeln und Probleme gut managen, damit der Verein langfristig erfolgreich sein kann.
Der Bund Deutscher Blasmusikverbände e. V. (BDB) hat mit Unterstützung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg im Rahmen des Investitionsprogramms für Verbände und Vereine der Amateurmusik das Bildungsangebot „ZukunftVerein“ ins Leben gerufen, um Vereine fit für die Zukunft zu machen. Mit dem modernen und innovativen Weiterbildungsangebot werden die Mitglieder der Vorstandschaft, von Arbeitsgruppen, Jugendleiter:innen, engagierte Musizierende und alle, die ihren Verein aktiv im Bereich der organisatorischen Arbeit unterstützen möchten, für die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Vereinsarbeit vorbereitet und in den betreffenden Themenfeldern ausgebildet. Mit den Bausteinen „E-Learning“ (bei freier Terminwahl und freier Zeiteinteilung) und „Live-Online-Seminare“ erfolgt die Ausbildung quasi bequem von zu Hause aus. Dies ermöglicht den Teilnehmenden die optimale Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir begleiten Sie
Ihre Teilnahme am Bildungsangebot „ZukunftVerein“ wird durch ein professionelles Projektteam des BDB begleitet, das es sich zur Aufgabe und Mission gemacht hat, die Vereine und Vorstandsteams (wieder) fit für die Zukunft zu machen. Beratung bei individuellen Fragestellungen, pragmatische Hilfe bei aktuellen Herausforderungen und direkte Unterstützung sind Aufgaben, die im Projektteam für Sie und Ihren Verein gerne übernommen werden.

Weitere Informationen zum Bildungsangebot „ZukunftVerein“ sowie das Anmeldeformular für alle Interessierten finden Sie unter:
www.zukunftverein.de
In der Mai-Ausgabe unserer Verbandszeitschrift „blasmusik“ finden Sie ab Seite 8 ebenfalls weitere Informationen zum Projekt. Sie finden die Ausgabe unter:
epaper.blasmusix.de/de/profiles/d1e2f157aae8/editions/c3febf038d9a14ba11d2

Ansprechpartner bei Interesse und zur Klärung von Fragen ist Michael Schönstein:

  • E-Mail: schoenstein@blasmusikverbaende.de

Machen Sie sich fit für die Zukunft: Informieren Sie jetzt Ihre Vorstandschaft, Jugendleiter:innen und Vereinsmitarbeitenden über „ZukuftVerein“, melden Sie Ihren Verein zum Bildungsangebot direkt an und sichern Sie sich einen der 300 Plätze.


BDB extern


Erinnerung: Wohnzimmeratmosphäre in der Konzertstube Stuttgarts – „Heimspiel No. 11“ der SWR Big Band am 4. September 2022

Die SWR Big Band lädt am Sonntag, den 4. September 2022 zu einer neuen Runde der Heimspiele ein. Die elfte Ausgabe dreht das altbewährte Muster auf den Kopf: Im ersten Teil erwartet die Konzertbesuchenden in der Stuttgarter Phoenixhalle ein Überraschungsgast der besonderen Art und im zweiten Teil spielt die SWR Big Band ein neues Programm zum Trompeter Lee Morgan, der besonders in den 1960er-Jahre enorme Erfolge gefeiert hat. Lee Morgan gilt als einer der großen Vertreter des sogenannten Soul-Jazz. Zudem galt er als Wunderkind, spielte schon mit 18 Jahren in der Big Band von Dizzy Gillespie, war Mitglied der Jazzmessengers von Art Blakey und hat 25 Alben eingespielt – das erfolgreichste ist „The Sidewinder“, das heute als Jazzstandard gilt. Die Arrangements für diesen Abend stammen vom Posaunisten Peter Herborn, der an der Folkwang Hochschule in Essen Professor für Komposition, Arrangement und Theorie tätig ist.
Wann? Sonntag, 4. September 2022
Beginn? 18.30 Uhr
Wo? Phoenixhalle im Römerkastell, Naststraße 43-45, 70376 Stuttgart
Tickets sind erhältlich unter:
www.reservix.de/tickets-swr-big-band-heimspiel-no11-in-stuttgart-phoenixhalle-im-roemerkastell-am-4-9-2022/e1930654

Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie ein einzigartiges Konzert in Wohnzimmeratmosphäre in der Konzertstube Stuttgarts.


BDB Akademie


Organisieren, Verwalten und Führen mit der ComMusic-Vereinsverwaltungssoftware – Praktische Anwendungen und Neuheiten vom 28. bis 29. Oktober 2022

Mitgliederdatenverwaltung, jährliche Mitgliedermeldung, Notenverwaltung, Erhebung der Mitgliedsbeiträge, Erstellung von Ehrungsanträgen, Erstellung spezifischer Auswertungslisten, Gestaltung von Briefvorlagen für Rundschreiben, Datenaustausch, … – all das und noch vieles mehr kann die ComMusic-Vereinsverwaltungssoftware.
Anhand von praktischen Beispielen aus der täglichen Vereinspraxis wird es vom 28. bis 29. Oktober 2022 eine Einführung in die umfangreichen Anwendungsmöglichkeiten der Software geben. Zum Seminar kann das eigene Notebook mitgebracht werden. Übungsdaten und eine Schulungsversion der Software werden bereitgestellt.

Weitere Informationen zum Seminar finden Sie unter:
www.blasmusikverbaende.de/termine/detailansicht/commusic-vereinsverwaltung-6/show
Oder melden Sie sich bis zum 30. September 2022 direkt über das Anmeldeformular an.

Info:
Da die BDB-Musikakademie anerkannte Trägerin von Qualifizierungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich ist, können Teilnehmende am ComMusic-Seminar, die in Baden-Württemberg beschäftigt sind, Bildungsurlaub nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg beantragen und sich dadurch unter Fortzahlung der Bezüge für die Weiterbildung freistellen lassen. Der Freistellungsantrag ist über die BDB-Musikakademie erhältlich.


Der eigenen musikalischen Ausbildung die Krone aufsetzen – Herbst-Goldkurs D3 vom 30. Oktober bis 3. November 2022

Das Jungmusiker-Leistungsabzeichen (JMLA) in Gold bestätigt jungen Talenten ihre solistisch-musikalische Reife. Mit der höchsten Auszeichnung der BDB-Bläserjugend ist ein erster Höhepunkt der musikalischen Laufbahn erreicht. Damit eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten für eine tiefergehende Beschäftigung mit der Musik. Der Weg zu einer Dirigenten-, Ensemble- oder Instrumentallehrer:innenausbildung steht offen.
Der fünf Tage andauernde Herbstkurs findet vom 30. Oktober bis 3. November 2022 in der BDB-Musikakademie statt und bietet eine intensive Vorbereitung in Musikkunde, Gehörbildung und Instrumentalpraxis. Korrepetitor:innen stehen für den Kurs und die Prüfung zur Verfügung. Eine Übersicht zum JMLA Gold, aktuelle Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung auf den Goldkurs, die Prüfungsinhalte und der Fragenkatalog zur Musikkunde sowie die Literaturlisten sind zu finden unter:
www.blasmusikverbaende.de/downloads

Weitere Informationen zum Herbst-Goldkurs D3 sowie das Anmeldeformular finden Sie unter:
www.blasmusikverbaende.de/termine/detailansicht/goldlehrgang-d3-herbstkurs-8/show
Eine Anmeldung ist bis zum 2. Oktober 2022 möglich.

Info:
Da die BDB-Musikakademie anerkannte Trägerin von Qualifizierungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich ist, können Teilnehmende am Goldkurs D3, die in Baden-Württemberg beschäftigt sind, Bildungsurlaub nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg beantragen und sich dadurch unter Fortzahlung der Bezüge für die Weiterbildung freistellen lassen. Der Freistellungsantrag ist über die BDB-Musikakademie erhältlich.