Liebe BDB-Verbands- und Vereinsverantwortliche,
liebe Musikbegeisterte,

anbei erhalten Sie den heutigen Newsletter BDB aktuell mit der Bitte um Weiterleitung an Ihre Mitgliedsvereine. Der Newsletter beinhaltet folgende Themen:

Aktuelles:

  • Weitere Optimierung des Versicherungsangebots – 7. Pat:innenveranstaltung der SV SparkassenVersicherung

BDB intern:

  • Internationales Jugendkapellentreffen 2023 in Ettlingen – Projektmitarbeiter:in zum nächstmöglichen Zeitpunkt gesucht
  • Mit der Beratung zu Raumakustik, Raumluft und Infektionsschutz durchstarten – Werten Sie Ihren Proberaum auf mit dem Projekt „MusikRaumAkustik“

BDB extern:

  • Drei Tage Musik in der Vier-Tore-Stadt – Tage der Chor- und Orchestermusik vom 8. bis 10. Juli 2022 in Neubrandenburg
  • Musik ist etwas wert – GEMA-Webinar „Vorstellung des GEMA-Onlineportals für Musiknutzende“
  • Erinnerung: Stay in touch! – Wettbewerb der DBJ zu kreativer internationaler Jugendarbeit in der Pandemie
  • Frage der Woche zum Aufholpaket: Können Sie trotz einem bereits gefördertem Projekt aus einem anderen Programm dennoch für ein weiteres Projekt eine Förderung bei „Aufholen nach Corona“ erhalten?

BDB Akademie:

  • Erinnerung: Erfolgreiche Jugendarbeit mit dem Lehrgang für Jugendleiter:innen – Jugendleiter:innen-Sommerkurs 2022 der BDB-Bläserjugend vom 21. bis 26. August 2022

Weitere Informationen rund um die Amateurmusik finden Sie im Kiosk der Zeitschrift blasmusik unter:
epaper.blasmusix.de
Hier sind alle Ausgaben seit 2012 (auch zum Download) als kostenlose E-Paper abrufbar.

Es grüßt Sie herzlich aus Staufen

Sina Vogt
Geschäftsstellenleitung


 Aktuelles


Weitere Optimierung des Versicherungsangebots – 7. Pat:innenveranstaltung der SV SparkassenVersicherung

Seit nunmehr über fünfzig Jahren bietet die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e. V. (BDMV) ihren Mitgliedsverbänden über besondere Rahmenverträge mit der SV SparkassenVersicherung individuell auf die Belange der Musikvereine zugeschnittenen Versicherungsschutz zu Sonderkonditionen an. Die Rahmenverträge umfassen die wichtigsten Versicherungen, die ein Verein benötigt, um seine eigene Existenz und seine Mitglieder während ihren Aktivitäten für den Verein abzusichern.

Sogenannte „Pat:innen“ fungieren als Multiplikatoren und tragen die Themen an die Mitgliedsvereine des Landesverbandes heran. Einmal im Jahr veranstaltet die SV ein Zusammenkommen mit Schulung der Pat:innen. Vom 10. bis 11. Juni 2022 fand die diesjährige Veranstaltung in Wörrstadt statt. Zunächst stand eine Feedback-Runde zu den Corona-Maßnahmen an. Gemeinsam haben die BDMV und die SV SparkassenVersicherung ein Maßnahmen-Paket geschnürt, welches aus einer Kombination von Beitragsersparnis und Leistungsverbesserung besteht. Sämtliche Reduzierungen werden automatisch bei der Jahresrechnung 2022 berücksichtigt. Neben den enthaltenen Leistungsverbesserungen kann von einem finanziellen Entgegenkommen in Höhe von rund 340.000 Euro gesprochen werden.

Eine Neuerung wurde für die Mitversicherung von Veranstaltungen im HU-Rahmenvertrag besprochen. Alte Verträge beinhalten noch eine Staffelung nach Anzahl der versicherten Veranstaltungen. Ab dem 1. Januar 2023 sollen alte Verträge umgestellt werden, um für mehr Versicherungsschutz sorgen zu können. So ist geplant, dass zukünftig auch alle Altverträge eine pauschale Mitversicherung von allen öffentlichen Veranstaltungen sowie Konzertreisen (über drei Tage) mit Zusatzrisiken beinhalten. Zusatzrisiken bei Veranstaltungen sind beispielsweise:

  • Abhandenkommen fremder Schlüssel
  • Mietsachschäden
  • Einsatz von Kraftfahrzeugen und/oder Pferden bei Umzügen und Altmaterialsammlungen
  • Auf- und Abbau von Zelten und/oder Tribünen in Eigenregie
  • Hüpf- und Springburgen sowie Kinderkarusselle
  • Feuerwerke, Sonnwend-, Martins- und Osterfeuer
  • Mai- und Weihnachtsbäume
  • Verkaufsstände, Schieß- und Schaubuden

Der Beitrag soll dann bei 127,70 Euro liegen.

Neu eingeführt wird auch die pauschale Musikinstrumenten-Versicherung für Musikvereine, die sich an der Anzahl der aktiven Vereinsmitglieder orientiert.

Die SV-Patinnen des BDB stellen Ihnen gerne individuell einen Versicherungsschutz zusammen, der den Bedürfnissen Ihres Vereins und Ihrer Mitglieder Rechnung trägt. Alle Versicherungsangebote sowie die genauen Konditionen finden Sie unter:
www.sparkassenversicherung.de/bdmv

Info:

Sie können ausschließlich von den Sonderkonditionen profitieren, wenn Sie Ihre Verträge über Ihren Verband direkt mit der Versicherung abschließen. Die Geschäftsstellen der SV SparkassenVersicherung vor Ort bieten diese Tarife nicht an.

Ansprechpartnerinnen zur Klärung von Fragen sind Beate Ziegler und Beate Schmidt:
E-Mail: versicherungen@blasmusikverbaende.de


 BDB intern


Internationales Jugendkapellentreffen 2023 in Ettlingen – Projektmitarbeiter:in zum nächstmöglichen Zeitpunkt gesucht

Alle fünf Jahre findet das Internationale Jugendkapellentreffen (IJKT) statt. Im Jahr 2023 wird es vom 18. bis 21. Mai in Ettlingen veranstaltet. Beim IJKT dreht sich vier Tage lang alles um gemeinsames Musizieren, Erfahrungen austauschen, Freunde treffen und neue Kontakte knüpfen. Jugendorchester aus dem In- und Ausland werden beim großen Jugendfest der Blasmusik teilnehmen.

Für die Veranstaltungskoordination sucht die BDB-Bläserjugend zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Projektmitarbeiter:in. Im Folgenden finden Sie die Ausschreibung. Bitte streuen Sie diese großflächig an engagierte Menschen, die gerne beim großen Jugendfest der Blasmusik mitwirken.


Mit der Beratung zu Raumakustik, Raumluft und Infektionsschutz durchstarten – Werten Sie Ihren Proberaum auf mit dem Projekt „MusikRaumAkustik“

Unter Pandemiebedingungen konnte oft nicht im eigenen Proberaum musiziert werden. Als Zwischenlösung wurden Ausweichmöglichkeiten in größere Räume oder die Probearbeit in kleiner Besetzung genutzt. Mit dieser Situation ist ein neues Bewusstsein für die Proberäume in der Vereinsarbeit entstanden. Die „neuen“ Räume sind oft akustisch nicht für das Musizieren ausgelegt oder aber die Akustik ist im „neuen“ Raum deutlich besser als im eigenen Proberaum. So steht dieser in einem neuen Blickfeld. Auch die Lüftungsmöglichkeiten rücken plötzlich in den Mittelpunkt. Ist die Lüftungsmöglichkeit ausreichend, um den Probebetrieb auch im kommenden Herbst und Winter weiterhin sicher zu gestalten?

Das Projekt „MusikRaumAkustik“ knüpft genau an diese Fragestellungen an und bietet eine Beratung speziell für die Raumsituation an. Die Serviceberatung ist ein kostenloses Beratungsangebot der BDB-Akademie für Vereine und Ensembles in Baden-Württemberg und umfasst drei Themenfelder:

  • Raumakustik: Akustik in Probe- und Aufführungsräumen
  • Raumluft: Gesunde Raumluft bei Proben und Konzerten
  • Infektionsschutz: Gemeinsames Singen und Musizieren sicher gestalten

Die Serviceberatung zu jedem Themenfeld kann in folgenden Phasen erfolgen:

  • Selbsteinschätzung
  • Individuelle Beratung
  • Messungen vor Ort
  • Umsetzung

Weitere Informationen zum Projekt „MusikRaumAkustik“ sowie das kostenlose Beratungsangebot finden Sie unter:
www.bdb-akademie.com/musikraumakustik
In der Juli-Ausgabe unserer Verbandszeitschrift „blasmusik“ finden Sie ebenfalls weitere Informationen zum Projekt. Sie finden die Ausgabe unter:
epaper.blasmusix.de


BDB extern


Drei Tage Musik in der Vier-Tore-Stadt – Tage der Chor- und Orchestermusik vom 8. bis 10. Juli 2022 in Neubrandenburg

Die Tage der Chor- und Orchestermusik (TCOM) sind eines der bedeutendsten Feste der Amateurmusik in Deutschland. Sie finden jedes Jahr in einem anderen Bundesland statt und feiern mit vielfältigen und hochkarätigen Konzerten die Musik und die Menschen, die sie machen. In diesem Jahr kommen die TCOM vom 8. bis 10. Juli 2022 nach Neubrandenburg in Mecklenburg-Vorpommern und machen die Vier-Tore-Stadt zur „Bundeshauptstadt der Amateurmusik“. Ansässige Musikvereine, regionale Chöre und die vielfältige Instrumental- und Vokal-Ensembles aus ganz Deutschland rücken dabei in den Mittelpunkt.

Die dreitägige Veranstaltung beginnt am Freitag, den 8. Juli um 19 Uhr mit einem Auftaktkonzert in der Konzertkirche. Am Samstag, den 9. Juli, findet von 11 Uhr bis 21 Uhr das Marktplatz-Open-Air statt und bringt mit einer breiten und abwechslungsreichen Vielfalt von Chor-, Orchester- und Kammermusik-Ensembles das Zentrum der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg zum Klingen.

Den Höhepunkt der TCOM bildet der Festakt in der Konzertkirche am Sonntag, den 10. Juli 2022. Ab 11 Uhr findet die Verleihung der Zelter- und PRO MUSICA-Plaketten statt. Die Zelter-Plakette wurde 1956 von Bundespräsident Theodor Heuss gestiftet. Sie ist die höchste deutsche Auszeichnung für Amateurchöre und wird alljährlich an Chöre verliehen, die sich in ihrem mindestens 100-jährigen Wirken besondere Verdienste um die Pflege des vokalen Musizierens erworben haben. Die PRO MUSICA-Plakette wird an Musikvereinigungen verliehen, die sich in ihrem ebenfalls 100- jährigen Bestehen im besonderen Maße um die Pflege und Förderung der Instrumentalmusik verdient gemacht haben. Die Plakette wurde 1968 durch Bundespräsident Heinrich Lübke gestiftet. Mit der Zusage des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier erfährt die diesjährige Veranstaltung ebenso wie die Preisträger:innen eine besondere Würdigung. Erstmals seit 2018 wird der Bundespräsident als Stifter der höchsten Auszeichnungen für das Amateurmusizieren die Verleihung wieder persönlich vornehmen und je einem Chor und einem Instrumentalensemble stellvertretend für alle in diesem Jahr ausgezeichneten Musikvereinigungen die Auszeichnung samt Urkunde überreichen. Die Anerkennung des meist ehrenamtlichen Engagements im Amateurmusikbereich durch das deutsche Staatsoberhaupt beinhaltet auch die Wertschätzung des gesellschaftspolitischen Stellenwertes der Amateurmusik in Deutschland. Insgesamt werden in diesem Jahr 63 Zelter-Plaketten und 44 PRO MUSICA-Plaketten verliehen.

Als Veranstalter der TCOM schafft der Bundesmusikverband Chor & Orchester e. V. (BMCO) einen feierlichen Rahmen für die Verleihung der Auszeichnungen und ein bundesweit einmaliges Forum für Ensembles, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Die TCOM werden gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Stadt Neubrandenburg und das Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Mecklenburg-Vorpommerns. Kooperationspartner der Veranstaltung ist die Neubrandenburger Wohnungsbaugesellschaft NEUWOGES.

Weitere Informationen zur TCOM sowie das ausführliche Programm finden Sie unter:
www.tcom2022.de


Musik ist etwas wert – GEMA-Webinar „Vorstellung des GEMA-Onlineportals für Musiknutzende“

Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) stellt in einem Webinar ihr Onlineportal für Musiknutzende vor. Das Webinar richtet sich primär an Verbandsvertretende. Es werden die wichtigsten Anwendungen erläutert und praktische Hilfe und kompakte Informationen zu folgenden Themen gegeben:

  • Das GEMA-Onlineportal: Die Basisfunktionen
  • So geht’s: Registrieren und Einloggen
  • Musiknutzungen anmelden
  • Musikfolgen/Setlist einreichen
  • Stammdaten verwalten/ändern
  • Veranstaltungen und Verträge verwalten

Die nächsten Termine:
1. Juli 2022 von 13 bis 14.30 Uhr
20. Juli 2022 von 9.30 Uhr bis 11 Uhr

Während des Webinars werden Fragen zu konkreten Fallbeispielen und Anwendungen beantwortet.

Das Anmeldeformular finden Sie unter:
www.gsvt.gema-veranstaltungen.de/event/webinar/webinar-vorstellung-des-gema-onlineportals-fuer-musiknutzer
Der Einwahllink wird den Teilnehmenden rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail geschickt.

Schritt für Schritt-Anleitungen für die wichtigsten Funktionen im Onlineportal finden Sie zusammengestellt in anschaulichen Videos auch unter:
www.gema.de/musiknutzer/gsvt/service
So können Sie sich jederzeit und unabhängig vom Webinar mit den Anwendungen vertraut machen.


Erinnerung: Stay in touch! – Wettbewerb der DBJ zu kreativer internationaler Jugendarbeit in der Pandemie

Geschlossene Grenzen, eingeschränkte Kontaktmöglichkeiten und Lockdowns – die internationale Jugendarbeit wurde durch die Corona-Pandemie vor neue Herausforderungen gestellt. Haben Sie sich dennoch nicht unterkriegen lassen und sind in der internationalen Zusammenarbeit mit anderen Vereinen kreativ geworden? Dann ist das Ihre Chance.
Stellen Sie Ihre Projekte und Ihre Partnerschaft der Deutschen Bläserjugend (DBJ) vor und gewinnen dabei noch tolle Preise für Ihren Verein wie beispielsweise spannende Coachings für Ihre Jugendgruppe. Das Projekt muss im Zeitraum vom 1. April 2020 bis zum 30. September 2022 gemeinsam mit einem internationalen Partnerverein durchgeführt worden sein oder noch durchgeführt werden. Die Teilnehmenden müssen überwiegend junge Menschen unter 27 Jahren sein. Wenn diese Bedingungen auf Ihr Projekt zutreffen, dann senden Sie eine einfallsreiche Dokumentation (z. B. Video, Collage, Podcast, etc.) Ihres Projektes bis zum 15. Oktober 2022 an:
E-Mail: stayintouch@deutsche-blaeserjugend.de

Die vollständige Ausschreibung zum Wettbewerb finden Sie unter:
www.deutsche-blaeserjugend.de/images/Bilder/Startseite/2022-05-13%20Ausschreibung%20DBJ-Wettbewerb%20Stay%20in%20touch.pdf


Frage der Woche zum Aufholpaket: Können Sie trotz einem bereits gefördertem Projekt aus einem anderen Programm dennoch für ein weiteres Projekt eine Förderung bei „Aufholen nach Corona“ erhalten?

Ja, auch, wenn Ihr Verein bereits durch ein anderes Förderprogramm, beispielsweise NEUSTART oder IMPULS, gefördert worden ist, können Sie eine Maßnahme bei „Aufholen nach Corona“ anmelden. Wichtig ist, dass es sich dabei um ein anderes Projekt handelt als bei dem bereits geförderten. Die Doppelförderung einer Maßnahme ist nicht zulässig (ein Projekt darf nicht aus zwei steuerfinanzierten Programmen zugleich gefördert werden).

In der Rubrik „Frage der Woche“ beantwortet die DBJ jeden Freitag jeweils eine der häufig gestellten Fragen zum Förderprogramm „Aufholen nach Corona“ über die Deutsche Bläserjugend. Machen Sie das Förderprogramm in den Vereinen bekannt.

Weitere Informationen zum Förderprogramm „Aufholen nach Corona“ finden Sie unter:
www.deutsche-blaeserjugend.de/index.php/aufholen
Oder melden Sie sich direkt über das Anmeldeformular an.

Ansprechpartnerin bei Interesse und zur Klärung von Fragen ist Simone Kroggel:
E-Mail: aufholen@deutsche-blaeserjugend.de
Telefon: 0160 7501641


BDB Akademie


Erinnerung: Erfolgreiche Jugendarbeit mit dem Lehrgang für Jugendleiter:innen – Jugendleiter:innen – Sommerkurs 2022 der BDB-Bläserjugend vom 21. bis 26. August 2022

Jugendarbeit ist Zukunftsarbeit. In der Jugendarbeit kann die Zukunft des Vereins aktiv und entscheidend mitbestimmt werden, denn hier werden die Mitglieder von morgen betreut. In den Tätigkeitsbereich von Jugendleiter:innen fallen daher nicht nur viele organisatorische Aufgaben. Sie üben im Umgang mit Kindern und Jugendlichen vielmehr eine verantwortungsvolle Tätigkeit aus, die angemessene Handlungskompetenzen sowie Planungsvermögen und Organisationstalent voraussetzt.

Die BDB-Bläserjugend möchte allen an der Jugendarbeit Interessierten mit ihrem Lehrgang für Jugendleiter:innen die Möglichkeit zur Weiterbildung geben. Im Lehrgang dreht sich alles um Management, Führung und Projektleitung. Er vermittelt die entsprechenden fachlichen Qualifikationen und schult die Teilnehmenden für Aufgaben im Bereich der musikalischen und überfachlichen Kinder- und Jugendarbeit sowie für die pädagogische Betreuung von Kindern und Jugendlichen im Musikverein. Neben dem Erwerb fachspezifischen Wissens werden pädagogische, jugendpflegerische, jugendpolitische und organisatorische Kenntnisse und Handlungsfähigkeiten vermittelt. Der Lehrgang ist modular aufgebaut und setzt sich aus dem Basismodul und einem Aufbaumodul zusammen. Der Lehrgang kann sowohl mit dem Basismodul als auch mit einem Aufbaumodul begonnen werden.

Vom 21. bis 26. August findet der Sommerkurs des Jugendleiter:innen-Lehrgangs in der BDB-Musikakademie Staufen statt. Der Jugendleiter-Sommerkurs richtet sich an alle an der Jugendarbeit Interessierten, von der/dem Jungmusiker:in, die/der erste Aufgaben in der Nachwuchsarbeit übernimmt bis hin zur erfahrenen Jugendleitung, die/der neue Ideen für die Tätigkeit sucht oder auf dem aktuellen Stand bei rechtlichen Fragen oder den Jungmusiker-Leistungsabzeichen sein möchte. In Seminaren und Workshops bei qualifizierten Dozierenden erfahren die Teilnehmenden das Basiswissen für eine erfolgreiche Jugendarbeit. Neben Kurseinheiten zu Jugendschutz und Prävention sowie Recht und Aufsichtspflicht bekommen die Teilnehmenden auch Tipps zur Organisation und Leitung von Freizeiten und Probewochenenden. Ebenso stehen die Themen Nachwuchsgewinnung im Musikverein, Vereinskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit auf dem Stundenplan. Weiterhin werden Inhalte wie Motivation, Kommunikation und Konfliktmanagement sowie die Themen Führungsstile und Leiten – Führen – Delegieren behandelt. Ebenfalls nicht zu kurz kommen werden fachliche Aspekte wie Rhythmik, Gehörbildung sowie die Jungmusikerleistungsabzeichen. Der Sommerkurs für Jugendleiter:innen behandelt die Themenfelder, die auch im Basismodul bearbeitet werden und entspricht somit diesem Modul.

Nach erfolgreicher Teilnahme am Basis- und einem Aufbaumodul wird über den BDB die bundeseinheitliche Jugendleiter:in-Card (Juleica) beantragt. Diese dient ehrenamtlichen Jugendleiter:innen zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis gegenüber Erziehungsberechtigten sowie staatlichen und nicht-staatlichen Stellen. Weiterhin berechtigt sie zur Inanspruchnahme der vorgesehenen Rechte und zahlreichen Vergünstigungen.

Weitere Informationen zum Sommerkurs für Jugendleiter:innen sowie Impressionen vergangener Jahre finden Sie unter:
www.bdb-jugendleiter.de
Oder melden Sie sich bis zum 24. Juli 2022 direkt über das Anmeldeformular an.

Info:
Da die BDB-Musikakademie anerkannte Trägerin von Qualifizierungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich ist, können Teilnehmende am Sommerkurs für Jugendleiter:innen, die in Baden-Württemberg beschäftigt sind, Bildungsurlaub nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg beantragen und sich dadurch unter Fortzahlung der Bezüge für die Weiterbildung freistellen lassen. Der Freistellungsantrag ist über die BDB-Musikakademie erhältlich.