Liebe BDB-Verbands- und Vereinsverantwortliche,
liebe Musikbegeisterte,

anbei erhalten Sie den heutigen Newsletter BDB aktuell mit der Bitte um Weiterleitung an Ihre Mitgliedsvereine. Der Newsletter beinhaltet folgende Themen:

Aktuelles:

  • Die neue BDB-Musikakademie feiert Richtfest – „Heute ist ein besonderer Tag“
  • BMCO-Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ geht weiter – Vierte Online-Session zum Thema „Das sind wir – Auftritt. Image. Wirkung!“ am 15. Juni 2022

BDB extern:

  • Frage der Woche zum Aufholpaket: Wir haben mehr Begleitpersonen auf der Teilnehmendenliste, als der Betreuungsschlüssel vorsieht, weil Teamer:innen und Dozierende während der Maßnahme wechseln. Ist das in Ordnung?

BDB Akademie:

  • Egerländer Tradition verbindet – Marsch, Polka und Walzer in Stiltreue und Klangschönheit mit Ernst Hutter und Alexander Wurz vom 19. bis 21. August 2022 erleben
  • Einblick, Einsicht, Erkenntnis – Start des ersten Studienjahres 2022 von Composition InSight am 6. September 2022

Weitere Informationen rund um die Amateurmusik finden Sie im Kiosk der Zeitschrift blasmusik unter:
https:/epaper.blasmusix.de
Hier sind alle Ausgaben seit 2012 (auch zum Download) als kostenlose E-Paper abrufbar.

Es grüßt Sie herzlich aus Staufen

Sina Vogt
Geschäftsstellenleitung


Aktuelles


Die neue BDB-Musikakademie feiert Richtfest – „Heute ist ein besonderer Tag“

Exakt ein Jahr nach Beginn der Bauarbeiten für den Akademieneubau kann der BDB Richtfest feiern. „Das ist ein guter Tag für Staufen und ein besonderer Tag für den BDB“, freut sich BDB-Präsident Dr. Patrick Rapp. „Wir feiern heute die Zukunftssicherung der BDB-Musikakademie, denn mit dem Neubau geht die BDB-Musikakademie in eine dreifach vergrößerte und dreifach stabilere Zukunft.“

Der Rohbau lässt das Aussehen bereits eindrücklich erahnen. Auf einem quadratischen Grundriss ist ein viergeschossiger Kubus mit einer Bruttogeschossfläche von rund 5.900m² entstanden. In ihm werden ein Bigband-Studio, ein Orchester- und ein Chorsaal, das Akademierestaurant mit Bistro und Bar, elf Seminar- und Proberäume sowie 70 Hotelzimmer mit 160 Betten Platz finden.
„Ohne die Unterstützung der Stadt Staufen und die Förderung des Landes wäre hier nichts möglich gewesen“, betont Patrick Rapp. Staufens Bürgermeister Michael Benitz indes freut sich über das klare Bekenntnis des BDB zur Kulturstadt Staufen und sicherte dem BDB auch weiterhin seine volle Unterstützung zu. „Wir haben von Seiten der Stadt alles dafür gemacht, um das Neubauprojekt des BDB zu unterstützen und das soll auch in Zukunft so bleiben“, sagt Benitz und verleiht seiner Hoffnung auf eine Fortsetzung der „symbiotischen Beziehung“ zwischen der Stadt Staufen und dem BDB Ausdruck. Insbesondere im Hinblick auf das geplanten Faust-Forum sieht Benitz ein großes Potential für Synergien und ist sich heute schon sicher: „Es kann nur eine gute Zukunft geben!“


BMCO-Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ geht weiter – Vierte Online-Session zum Thema „Das sind wir – Auftritt. Image. Wirkung!“ am 15. Juni 2022

In der Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ des Bundesmusikverbands Chor & Orchester e. V. (BMCO) bekommen Sie wichtige Einblicke und Denkwerkzeuge, wie Ihr Ensemble auch in Corona-Zeiten durchstarten kann. Jede Online-Session nimmt sich eines Themenschwerpunkts an, zu dem Expert:innen Impulse geben und geladene Ensembles und Vereine wertvolle Beispiele aus der Praxis mitbringen, die zum Nachmachen und Weiterentwickeln anregen können. Es darf zugehört und ausgetauscht werden.
Nutzen Sie die Veranstaltungen und holen Sie sich Impulse und Inspirationen, die zu Ihrem Ensemble passen.

Die vierte Online-Session am 15. Juni 2022 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr widmet sich dem Thema „Das sind wir – Auftritt. Image. Wirkung!“. Referentinnen sind Isabelle Arnold (Redakteurin der Zeitschrift „SINGEN“, Leiterin Kommunikation im Vorstand der schwäbischen Landesmusikjugend und Verbandsmanagement im Schwäbischen Chorverband) und Judith Werner (Musikvermittlerin, Referentin bei Fortbildungen verschiedener Musikverbände und Mitarbeiterin im Kompetenznetzwerk NEUSTART AMATEURMUSIK).

Darum geht es in der Veranstaltung:
Warum ist eine klare Identität auch für ein Ensemble oder einen Verein wichtig? Ganz einfach: Klare und authentische Botschaften sorgen dafür, dass sich Personen, intern oder extern, einer Marke zuwenden. Das bedeutet, je transparenter die Identität mit geteilten Werten – Wer sind wir? Wie sehen wir aus? Was können wir? Was macht uns einzigartig? – ist, umso leichter fällt es, Menschen für eine Sache zu gewinnen oder zu binden. Ob es dabei um Zuhörende oder Mitglieder geht, alle möchten an der Ausstrahlung teilhaben und sich mit dem Ensemble (bzw. der Marke) identifizieren. Das geht jedoch nur, wenn diese Marke Charakter besitzt, Identität schafft und ein glaubhaftes Image transportiert. In der Online-Session erklären Ihnen Expert:innen, wie aus Ihrem Ensemble eine echte Marke wird und zeigen anhand von Best-Practice-Beispielen, welche Schritte zur Markenfindung notwendig sind.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ und zu den jeweiligen Terminen sowie das Anmeldeformular zu den jeweiligen Veranstaltungsterminen finden Sie unter:
www.frag-amu.de/ausgefuchst
Der Einwahllink wird den Teilnehmenden rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail geschickt.


BDB extern


Frage der Woche zum Aufholpaket: Wir haben mehr Begleitpersonen auf der Teilnehmendenliste, als der Betreuungsschlüssel vorsieht, weil Teamer:innen und Dozierende während der Maßnahme wechseln. Ist das in Ordnung?

Ja, das geht. Die Deutsche Bläserjugend (DBJ) überprüft anhand der Teilnehmendenliste natürlich, ob der zulässige Betreuungsschlüssel (eine Begleitperson je angefangene zehn Teilnehmende) eingehalten wurde. Bei einer Maßnahme mit beispielsweise 34 Teilnehmenden bis 26 Jahren dürfen also üblicherweise vier Begleitpersonen (Betreuer:innen, Teamer:innen, Dozent:innen, …) mit dabei sein. Wechseln sich allerdings Begleitpersonen ab, weil zum Beispiel Dozent:in A am Samstag einen Workshop leitet und Dozent:in B am Sonntag, kann dies dazu führen, dass mehr Begleitpersonen auf der Liste stehen. Das ist dann in Ordnung, wenn die betroffenen Personen wirklich verkürzt anwesend sind und dies auf der Teilnehmendenliste dokumentiert wird.
Hinweis: Die Veranstaltungsleitung muss an allen Tagen anwesend sein, da diese Person die Anwesenheit aller anderen Teilnehmenden und Begleitpersonen per Unterschrift nochmals bestätigen muss.

In der Rubrik „Frage der Woche“ beantwortet die DBJ jeden Freitag jeweils eine der häufig gestellten Fragen zum Förderprogramm „Aufholen nach Corona“ über die Deutsche Bläserjugend. Machen Sie das Förderprogramm in den Vereinen bekannt.

Weitere Informationen zum Förderprogramm „Aufholen nach Corona“ finden Sie unter:
www.deutsche-blaeserjugend.de/index.php/aufholen
Oder melden Sie sich direkt über das Anmeldeformular an.

Ansprechpartnerin bei Interesse und zur Klärung von Fragen ist Simone Kroggel:
E-Mail: aufholen@deutsche-blaeserjugend.de
Telefon: 0160 7501641


BDB Akademie


Egerländer Tradition verbindet – Marsch, Polka und Walzer in Stiltreue und Klangschönheit mit Ernst Hutter und Alexander Wurz vom 19. bis 21. August 2022 erleben

Traditionelle Blasmusik in Stiltreue und Klangschönheit erleben und spielen – das ermöglicht der Kurs „Egerländer Tradition mit Ernst Hutter und Alexander Wurz“ vom 19. bis 21. August 2022. Sie werden zwei renommierte Egerländer-Dozenten erleben und von deren vielfältigen Erfahrungen profitieren.
Lernen Sie die Original Egerländer Stilistik und Literatur unter der Leitung von Ernst Hutter kennen oder erarbeiten Sie gemeinsam mit Alexander Wurz die richtige Spielweise von Polka, Marsch und Walzer. Die Themen werden in der praktischen Umsetzung im Teilnehmendenorchester demonstriert. Alle Teilnehmenden können mit ihrem Instrument im Lehrgangsorchester aktiv mitspielen.

Weitere Informationen zum Kurs sowie das Anmeldeformular finden Sie unter:
www.blasmusikverbaende.de/termine/detailansicht/egerlaender-tradition-mit-ernst-hutter/show
Eine Anmeldung ist bis zum22. Juli 2022 möglich.

Info:
Da die BDB-Musikakademie anerkannte Trägerin von Qualifizierungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich ist, können Teilnehmende des Kurses „Egerländer Tradition mit Ernst Hutter und Alexander Wurz“, die in Baden-Württemberg beschäftigt sind, Bildungsurlaub nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg beantragen und sich dadurch unter Fortzahlung der Bezüge für die Weiterbildung freistellen lassen. Der Freistellungsantrag ist über die BDB-Musikakademie erhältlich.


Einblick, Einsicht, Erkenntnis – Start des ersten Studienjahres 2022 von Composition InSight am 6. September 2022

Am 6. September 2022 ist es wieder so weit: Das erste Studienjahr des Kompositionsstudiums „Composition InSight“ unter der Leitung des international renommierten Komponisten Rolf Rudin beginnt. In dem auf drei Jahre angelegten Studium steht der Weg von der ersten Idee zum fertigen Werk im Zentrum allen Tuns. Das erste Jahr endet am 18. Juli 2023.
Auf der Grundlage tiefgreifender Kenntnisse von Musiktheorie, Kompositionstechnik, Kompositionsgeschichte und Instrumentenkunde führt er von der kleinen Zelle über das Solo-Stück und der Ensemble-Komposition bis hin zum größer-formatigen (Blas-)Orchesterwerk. Im Rahmen einer bewusst gestalteten stilistischen Ausrichtung spielen dabei auch Aspekte der Formgestaltung, das Entwickeln von eigenen Arbeitstechniken sowie die Ausbildung einer „inneren Vorstellung“ von der Musik die zentrale Rolle. Die Teilnehmenden werden individuell betreut und erfahren durch das Verfolgen der Arbeiten der Mitstudierenden in den Gruppenstunden eine weitere wichtige Horizonterweiterung. Jede Phase wird mit einem Kolloquium aller Studierenden, das Raum eröffnet für Reflexionen, Präsentationen, ästhetische Diskussionen und allgemeinere Fragen rund um den Bereich der kompositorisch-künstlerischen Arbeit, abgerundet. Weiterhin erfolgen Hausaufgaben, Seminararbeiten und Werkstattkonzerte mit den entstandenen Kompositionen und Jahresprüfungen am Ende eines jeden Studienjahres.

Weitere Informationen zum Kurs sowie das Anmeldeformular finden Sie unter:
www.blasmusikverbaende.de/termine/detailansicht/composition-insight-1/show
Eine Anmeldung ist bis zum 9. August 2022 möglich.