Liebe BDB-Verbands- und Vereinsverantwortliche,
liebe Musikbegeisterte,

anbei erhalten Sie den heutigen Newsletter BDB aktuell mit der Bitte um Weiterleitung an Ihre Mitgliedsvereine. Der Newsletter beinhaltet folgende Themen:

Aktuelles:

  • Vereint.Musik.Machen – Imagekampagne des LMV für die Amateurmusik in Baden-Württemberg
  • Einladung zum Mitmachen – Am 21. Juni 2022 musikalische Zeichen setzen für Freiheit, Frieden und Demokratie
  • Horn-Festival hornissimo – Anmeldeschluss am 29. Mai 2022
  • Flöten-Festival querwind – Konzerte vom 27. bis 29. Mai 2022

BDB intern:

  • Fit machen für die Zukunft mit dem neuen Bildungsangebot „ZukunftVerein“ – 500 Euro Vereinsbildungsgutschein für die ersten 300 Vereine

BDB extern:

  • Musik ist etwas wert – GEMA-Webinar „Vorstellung des GEMA-Onlineportals für Musiknutzende“
  • BMCO-Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ geht weiter – Vierte Online-Session zum Thema „Das sind wir – Auftritt. Image. Wirkung!“ am 15. Juni 2022
  • Stay in touch – Wettbewerb der DBJ zu kreativer internationaler Jugendarbeit in der Pandemie
  • Frage der Woche zum Aufholpaket: Wer ist die „Leitung“ auf der Liste der Teilnehmenden?

Weitere Informationen rund um die Amateurmusik finden Sie im Kiosk der Zeitschrift blasmusik unter:
epaper.blasmusix.de
Hier sind alle Ausgaben seit 2012 (auch zum Download) als kostenlose E-Paper abrufbar.

Es grüßt Sie herzlich aus Staufen

Sina Vogt
Geschäftsstellenleitung


Aktuelles


Vereint.Musik.Machen – Imagekampagne des LMV für die Amateurmusik in Baden-Württemberg

Der Landesmusikverband Baden-Württemberg e. V. (LMV) hat als Dachverband aller Amateurmusikverbände in Baden-Württemberg und in Zusammenarbeit mit diesen die Imagekampagne „Vereint.Musik.Machen“ entwickelt. Mit der Kampagne sollen Menschen für Vereine begeistert und gewonnen, das Image der Amateurmusik aktualisiert sowie der Politik der Wert und die Vielfalt der Verbände und Vereine verdeutlicht werden – denn Musik vereint, gemeinsames Musizieren macht Spaß und die Vereine schaffen Platz für persönliche Begegnungen und Austausch.
Die Kampagne wird über verschiedene Kanäle gestreut, sodass nicht nur LMV-Mitglieder, sondern auch potenzielle Mitglieder und die Politik erreicht werden. Die Webseite vereint-musik-machen.de befindet sich aktuell noch im Aufbau und wird schon bald Stück für Stück mit Inhalten gefüllt. In Kürze finden Sie auf ihr alles Wichtige zur Kampagne, einen Imagefilm, eine Übersicht der Mitgliedsverbände, ein Matching zwischen Musikinteressierten und Vereinen über einen Postleitzahl-Finder sowie Informationen rund um die Vereinsmusik in Baden-Württemberg und deren Mitgliedsmöglichkeiten.

Die Social-Media-Kanäle sind bereits online. Sie finden diese unter:
Facebook: facebook.com/vereintmusikmachen
Instagram: instagram.com/vereint.musik.machen
TikTok: tiktok.com/@vereint.musik.machen
YouTube: youtube.com/channel/UCBcGPTkJ8OsEUXkrS4lB5Qw

Auf den Kanälen finden Sie bereits Informationen. In nächster Zeit wird es zahlreiche Postings, Stories und Challenges geben.

Damit viele Menschen mit der Kampagne erreicht werden, bittet der LMV um Ihre Unterstützung. Bitte liken, folgen und teilen Sie die Kanäle so viel und intensiv wie möglich. Nur mit Ihrer Hilfe können eine relevante Reichweite generiert und die Kampagnenziele erreicht werden.

Weitere Informationen zur Imagekampagne „Vereint.Musik.Machen“ finden Sie unter:
vereint-musik-machen.de

Ansprechpartnerin bei Interesse und zur Klärung von Fragen ist Eva Weissmüller:
E-Mail: weissmueller@landesmusikverband-bw.de
Telefon: 07153 92816-51


Einladung zum Mitmachen – Am 21. Juni 2022 musikalische Zeichen setzen für Freiheit, Frieden und Demokratie

Die Musikwelt ist entsetzt über den Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine – und sie ist vereint in ihrer Anteilnahme und Solidarität mit der Zivilbevölkerung der Ukraine und in ihrer Forderung nach Frieden. Daher findet der diesjährige „Tag der Musik“ am 21. Juni 2022 als „Friedenstag der Musik“ statt, an dem mit den Mitteln der Musik Zeichen gesetzt werden für Freiheit, Demokratie und Frieden.
Der Tag der Musik findet seit 2009 jährlich auf Initiative des Deutschen Musikrates statt und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten gefördert. Am Tag der Musik feiern Musizierende und Musikbegeisterte die Vielfalt des Musiklebens bundesweit in Deutschland, über alle Altersgrenzen, Kulturen und Genres hinweg.

Der Deutsche Musikrat ruft gemeinsam mit dem Bundesmusikverband Chor und Orchester e. V., dem Bundesverband der Freien Musikschulen, dem Bundesverband Musikunterricht, der Society of Music Merchants und dem Verband Deutscher Musikschulen alle Musikliebenden – ob im Amateur- oder im Profibereich, ob in klassischen Genres oder in der Pop- und Jazzmusik, ob alt oder jung – zur Teilnahme am Friedenstag der Musik 2022 auf.

Der Aktionstag wird 2022 von der Kampagne „#MusikIstFrieden“ begleitet: Persönlichkeiten aus Politik und Kultur akzentuieren dabei aus verschiedenen Perspektiven die Bedeutung der Musik als verbindungs- und friedenstiftende und damit auch gesellschaftspolitische Kraft. Die Kampagnenbeiträge werden rund um den Aktionstag auf der Webseite und den Social-Media-Kanälen des Deutschen Musikrates veröffentlicht. Ob draußen oder drinnen, ob Profi- oder Amateurmusiker:in, Ensemble, Chor, Verein, Schule, Musikhochschule, Club, Konzert- oder Opernhaus und Theater, ob Musikfachhandel oder kulturelle Begegnungsstätte, ob in der Flüchtlingsunterkunft oder Kindertagesstätte: Alle sind eingeladen, sich mit einer musikalischen Aktion am Tag der Musik 2022 zu beteiligen.

Weitere Informationen zum Friedenstag der Musik finden Sie unter:
musikrat.de/musikpolitik/tag-der-musik


Horn-Festival hornissimo – Anmeldeschluss am 29. Mai 2022

Nach einer langen Zeit des Wartens und Durchhaltens ist es endlich wieder live und in Farbe da – das Horn-Festival hornissimo mit seinen renommierten Dozierenden. Vom 16. bis 19. Juni 2022 wird es all das geben, was hornissimo als Festival so außergewöhnlich macht: den persönlichen Austausch, das gemeinsame Musizieren im Ensemble, die gegenseitige Inspiration, persönliche hornistische Höhenflüge und die ganz besondere hornissimo-Atmosphäre. Der künstlerische Leiter Prof. Peter Arnold hat das Festival so bunt und vielfältig aufgestellt, dass für jedes Spielniveau und jeden Geschmack etwas dabei ist. Mit einem breiten und facettenreichen Workshop-Angebot rund um das Horn werden Sie eingeladen, sich fortzubilden, Neues zu entdecken und Ihren Horizont zu erweitern. Daneben vermittelt der Meisterkurs für fortgeschrittene Musizierende, Studienplatzanwärter:innen, Studierende und Profis als „Hochschule auf Zeit“ den Blick der für die Teilnehmenden meist fremden Dozierenden auf das eigene Spiel und eröffnet neue Wege zur Interpretation. Zwei Konzerte runden das facettenreiche Festival-Programm ab. Neben dem künsterlischen Leiter Prof. Peter Arnold sind als Dozierende Fabienne Arnold, Saar Berger, Stefan Berrang, Hagen Bleeck, Pascal Deuber, José Vicente Castelló, Christoph Eß, Heiner Krause, Christian Lampert, Stefan Ruf-Lenzin, Yoko Müller-Takahashi, Will Sanders, Franz Schüssele, Samuel Seidenberg, Hiroko Wakabayashi, Fergus McWilliam und Dariusz Mikulski dabei.

Kommen Sie zu hornissimo, werden Sie Teil der großen Hornfamilie und freuen Sie sich auf bereichernde Begegnungen, einen fruchtbaren Austausch und inspirierende Festivaltage.

Weitere Informationen zum Horn-Festival hornissimo sowie Impressionen vergangener Jahre finden Sie unter:
bdb-akademie.com/hornissimo
Oder melden Sie sich noch bis zum 29. Mai 2022 direkt über das Anmeldeformular an.

Info:
Da die BDB-Musikakademie anerkannte Trägerin von Qualifizierungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich ist, können Teilnehmende an hornissimo, die in Baden-Württemberg beschäftigt sind, Bildungsurlaub nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg beantragen und sich dadurch unter Fortzahlung der Bezüge für die Weiterbildung freistellen lassen. Der Freistellungsantrag ist über die BDB-Musikakademie erhältlich.


Flöten-Festival querwind – Konzerte vom 27. bis 29. Mai 2022

Im Rahmen des Flöten-Festivals querwind laden wir Sie zu vier öffentlichen Konzerten mit reizvollen Programmen ein:

  • Konzert mit querwind-Dozent Karl Kaiser am Freitag, den 27. Mai 2022 um 14.30 Uhr
  • Konzert mit querwind-Dozent Ian Clarke am Samstag, den 28. Mai 2022 um 16.30 Uhr
  • Abschlusskonzert 1 der querwind-Teilnehmenden am Samstag, den 28. Mai 2022 um 20 Uhr
  • Abschlusskonzert 2 der querwind-Teilnehmenden am Sonntag, den 29. Mai 2022 um 13 Uhr

Alle vier Konzerte finden in der BDB-Musikakademie in Staufen (Alois-Schnorr-Straße 10, 79219 Staufen im Breisgau) statt. Der Eintritt ist jeweils frei.


DB intern


Fit machen für die Zukunft mit dem neuen Bildungsangebot „ZukunftVerein“ – 500 Euro Vereinsbildungsgutschein für die ersten 300 Vereine

Die Anforderungen im Bereich der strategischen und organisatorischen Vereinsarbeit ähneln mittlerweile denen mittelständischer Unternehmen. Umso wichtiger ist es, sich auf ein gut ausgebildetes Vorstandsteam verlassen zu können, die Strategien entwickeln und Probleme gut managen, damit der Verein langfristig erfolgreich sein kann.
Jedoch hat nicht jeder Verein den Luxus, gut ausgebildete Ehrenamtsmanager:innen in den eigenen Reihen zu haben, die zu jeder Herausforderung die passende Strategie entwickeln. Oft werden mangels Alternativen in der Besetzung der Vorstandspositionen viele Kompromisse geschlossen und so sind die Freiwilligen plötzlich großen Anforderungen und Problemen ausgesetzt, ohne in vielen Fällen das nötige fachliche Rüstzeug dafür zu besitzen.

Der Bund Deutscher Blasmusikverbände e. V. (BDB) hat die Zeichen der Zeit erkannt und neben dem bereits im Februar 2019 installierten Hilfsangebot notruf-verein.de sowie mithilfe einer Förderung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg im Rahmen des Investitionsprogramms für Verbände und Vereine der Amateurmusik daher das moderne und innovative Vereinsweiterbildungsangebot „ZukunftVerein“ aufgebaut. Mit diesem sollen Vorstände, Mitglieder von Vorstandschaften und Arbeitsgruppen, Jugendleiter:innen, engagierte Musizierende und alle, die ihren Verein aktiv im Bereich der strategischen und organisatorischen Arbeit unterstützen wollen, auf moderne Art und Weise für die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Vereinsarbeit vorbereitet und in den Themenfeldern ausgebildet werden. Ab dem Projektstart im Mai dieses Jahres können 300 Vereine direkt profitieren und sich einen Vereinsbildungsgutschein im Wert von 500 Euro sichern, mit dem sie sich fit für die Zukunft machen können. Voraussetzung ist eine kurze Online-Bewerbung des Vereins.

Der Bildungsdreiklang von „ZukunftVerein“
In der Musik ist der Dreiklang ein wichtiges Element, entscheidet er doch über die Klangfarbe von Dur und Moll, aber auch über das tonale Geschlecht. Die Harmonie des Zusammenklangs wird als „Bildungsdreiklang“ auch bei ZukunftVerein aufgenommen und verkörpert das Zusammenspiel der drei Bildungsschritte. So bauen die drei Coachingschritte wie ein harmonischer Dreiklang aufeinander auf:

  • Grundton „E-Learning“ als Basis: mobil und flexibel lernen
  • Terz „Live-Online-Seminare“: Experten informieren
  • Quinte „Praxis-Trainings“: anwenden und erleben

In Zeiten von Homeoffice, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, aber auch den neuen technischen Möglichkeiten ist es wichtig, ein Coachingprogramm den modernen Anforderungen anzupassen. Die Projektverantwortlichen haben beim Aufbau von ZukunftVerein eine neue Art des Vereinscoachings erstellt. Ziel ist es, ein mobiles und flexibles Lernen zu ermöglichen, aber auch den Lernspaß und die Abwechslung der Methoden zu integrieren. Es soll eine „gute Gewohnheit“ werden, zu lernen und sich weiterzubilden – und zwar immer genau dann, wenn es zeitlich und organisatorisch in die jeweilige Lebenssituation der Teilnehmenden passt. Von spannenden Dokumentationen und interessanten Magazinen bis hin zu inspirierenden Vorträgen von Expert:innen und herausfordernden Aufgaben – jedes Mitglied eines Vereinsteams entscheidet selbst, welche Lernmodule zum eigenen Lernstil passen. Auch der Aufwand für die Vereinsteams liegt im eigenen Ermessen. Wer für sich selbst und den eigenen Verein den maximalen Mehrwert erfahren möchte, der investiert mehr Zeit als dasjenige Teammitglied, das nur das für ihre oder seine Situation Notwendigste erlernen möchte.

Wir begleiten Sie
Ihre Teilnahme am Bildungsangebot „ZukunftVerein“ wird durch ein professionelles Projektteam des BDB begleitet, das es sich zur Aufgabe und Mission gemacht hat, die Vereine und Vorstandsteams (wieder) fit für die Zukunft zu machen. Beratung bei individuellen Fragestellungen, pragmatische Hilfe bei aktuellen Herausforderungen und direkte Unterstützung sind Aufgaben, die im Projektteam für Sie und Ihren Verein gerne übernommen werden.

Weitere Informationen zum Bildungsangebot „ZukunftVerein“ sowie das Anmeldeformular für alle Interessierten finden Sie unter:
zukunftverein.de
In der Mai-Ausgabe unserer Verbandszeitschrift „blasmusik“ finden Sie ab Seite 8 ebenfalls weitere Informationen zum Projekt. Sie finden die Ausgabe unter:
epaper.blasmusix.de/de/profiles/d1e2f157aae8/editions/c3febf038d9a14ba11d2

Ansprechpartner bei Interesse und zur Klärung von Fragen ist Michael Schönstein:
E-Mail: schoenstein@blasmusikverbaende.de
Sichern Sie sich für Ihren Verein jetzt Ihren Vereinsbildungsgutschein im Wert von 500 Euro und machen Sie sich fit für die Zukunft.


BDB extern


Musik ist etwas wert – GEMA-Webinar „Vorstellung des GEMA-Onlineportals für Musiknutzende“

Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) stellt am 9. Juni 2022 von 9.30 Uhr bis 11 Uhr in einem Webinar ihr Onlineportal für Musiknutzende vor. Das Webinar richtet sich primär an Verbandsvertretende. Es werden die wichtigsten Anwendungen erläutert und praktische Hilfe und kompakte Informationen zu folgenden Themen gegeben:

  • Das GEMA-Onlineportal: Die Basisfunktionen
  • So geht’s: Registrieren und Einloggen
  • Musiknutzungen anmelden
  • Musikfolgen/Setlist einreichen
  • Stammdaten verwalten/ändern
  • Veranstaltungen und Verträge verwalten

Während des Webinars werden Fragen zu konkreten Fallbeispielen und Anwendungen beantwortet.

Das Anmeldeformular finden Sie unter:
gsvt.gema-veranstaltungen.de/event/webinar/webinar-vorstellung-des-gema-onlineportals-fuer-musiknutzer
Der Einwahllink wird den Teilnehmenden rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail geschickt.


BMCO-Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ geht weiter – Vierte Online-Session zum Thema „Das sind wir – Auftritt. Image. Wirkung!“ am 15. Juni 2022

In der Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ des Bundesmusikverbands Chor & Orchester e. V. (BMCO) bekommen Sie wichtige Einblicke und Denkwerkzeuge, wie Ihr Ensemble auch in Corona-Zeiten durchstarten kann. Jede Online-Session nimmt sich eines Themenschwerpunkts an, zu dem Expert:innen Impulse geben und geladene Ensembles und Vereine wertvolle Beispiele aus der Praxis mitbringen, die zum Nachmachen und Weiterentwickeln anregen können. Es darf zugehört und ausgetauscht werden.
Nutzen Sie die Veranstaltungen und holen Sie sich Impulse und Inspirationen, die zu Ihrem Ensemble passen.

Die vierte Online-Session am 15. Juni 2022 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr widmet sich dem Thema „Das sind wir – Auftritt. Image. Wirkung!“ (Referent:in noch ausstehend).

Darum geht es in der Veranstaltung:
Warum ist eine klare Identität auch für ein Ensemble oder einen Verein wichtig? Ganz einfach: Klare und authentische Botschaften sorgen dafür, dass sich Personen, intern oder extern, einer Marke zuwenden. Das bedeutet, je transparenter die Identität mit geteilten Werten – Wer sind wir? Wie sehen wir aus? Was können wir? Was macht uns einzigartig? – ist, umso leichter fällt es, Menschen für eine Sache zu gewinnen oder zu binden. Ob es dabei um Zuhörende oder Mitglieder geht, alle möchten an der Ausstrahlung teilhaben und sich mit dem Ensemble (bzw. der Marke) identifizieren. Das geht jedoch nur, wenn diese Marke Charakter besitzt, Identität schafft und ein glaubhaftes Image transportiert. In der Online-Session erklären Ihnen Expert:innen, wie aus Ihrem Ensemble eine echte Marke wird und zeigen anhand von Best-Practice-Beispielen, welche Schritte zur Markenfindung notwendig sind.

Die weiteren Termine – jetzt schon vormerken:

  • 6. Juli 2022 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr zum Thema „Ensemblepräsenz in der Öffentlichkeit stärken. Publikum gewinnen“
  • 14. September 2022 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr – Thema wird noch bekannt gegeben
  • 12. Oktober 2022 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr – Thema wird noch bekannt gegeben
  • 16. November 2022 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr – Thema wird noch bekannt gegeben

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ und zu den jeweiligen Terminen sowie das Anmeldeformular zu den jeweiligen Veranstaltungsterminen finden Sie unter:
frag-amu.de/ausgefuchst
Der Einwahllink wird den Teilnehmenden rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail geschickt.


Stay in touch! – Wettbewerb der DBJ zu kreativer internationaler Jugendarbeit in der Pandemie

Geschlossene Grenzen, eingeschränkte Kontaktmöglichkeiten und Lockdowns – die internationale Jugendarbeit wurde durch die Corona-Pandemie vor neue Herausforderungen gestellt. Haben Sie sich dennoch nicht unterkriegen lassen und sind in der internationalen Zusammenarbeit mit anderen Vereinen kreativ geworden? Dann ist das Ihre Chance.
Stellen Sie Ihre Projekte und Ihre Partnerschaft der Deutschen Bläserjugend (DBJ) vor und gewinnen dabei noch tolle Preise für Ihren Verein wie beispielsweise spannende Coachings für Ihre Jugendgruppe. Das Projekt muss im Zeitraum vom 1. April 2020 bis zum 30. September 2022 gemeinsam mit einem internationalen Partnerverein durchgeführt worden sein oder noch durchgeführt werden. Die Teilnehmenden müssen überwiegend junge Menschen unter 27 Jahren sein. Wenn diese Bedingungen auf Ihr Projekt zutreffen, dann senden Sie eine einfallsreiche Dokumentation (z. B. Video, Collage, Podcast, etc.) Ihres Projektes bis zum 15. Oktober 2022 an:
E-Mail: stayintouch@deutsche-blaeserjugend.de
Die vollständige Ausschreibung zum Wettbewerb finden Sie unter:
deutsche-blaeserjugend.de/images/Bilder/Startseite/2022-05-13%20Ausschreibung%20DBJ-Wettbewerb%20Stay%20in%20touch.pdf


Frage der Woche zum Aufholpaket: Wer ist die „Leitung“ auf der Liste der Teilnehmenden?

Die Liste der Teilnehmenden muss von allen anwesenden Teilnehmenden sowie allen Teamer:innen, Referent:innen sowie Betreuungs- und Leitungspersonen ausgefüllt und eigenhändig unterschrieben werden. Zusätzlich gibt es auf jeder Listenseite in der rechten unteren Ecke ein Unterschriftenfeld. Hier wird noch einmal bestätigt, dass die Personen in der Liste über den angegebenen Zeitraum wirklich anwesend waren. Daher ist es sehr wichtig, dass nicht nur auf einer, sondern auf jeder Seite unterschrieben wird. Hierfür sollte eine Person zuständig sein, die insgesamt für die Durchführung der Maßnahme verantwortlich ist und auch an der Maßnahme selbst teilnimmt – also auch auf der Liste steht. Sinnvollerweise unterschreibt die gleiche Person auch den Sachbericht. Ob diese Person beispielsweise in der Vereinsvorstandschaft oder als Dirigent:in tätig ist oder ein anderes Amt innehat, ist nicht wichtig.

In der Rubrik „Frage der Woche“ beantwortet die DBJ jeden Freitag jeweils eine der häufig gestellten Fragen zum Förderprogramm „Aufholen nach Corona“ über die Deutsche Bläserjugend. Machen Sie das Förderprogramm in den Vereinen bekannt.

Weitere Informationen zum Förderprogramm „Aufholen nach Corona“ finden Sie unter:
deutsche-blaeserjugend.de/index.php/aufholen
Oder melden Sie sich direkt über das Anmeldeformular an.

Ansprechpartnerin bei Interesse und zur Klärung von Fragen ist Simone Kroggel:
E-Mail: aufholen@deutsche-blaeserjugend.de
Telefon: 0160 7501641