Liebe BDB-Verbands- und Vereinsverantwortliche,
liebe Musikbegeisterte,

anbei erhalten Sie den heutigen Newsletter BDB aktuell mit der Bitte um Weiterleitung an Ihre Mitgliedsvereine. Der Newsletter beinhaltet folgende Themen:

Aktuelles:

  • Erneute Fördertranche des Programms „Kunst trotz Abstand“ auch für Musikvereine möglich – Antragsfrist am 17. Mai 2022
  • Frühjahrskonzert der Stadt Staufen – „True Italian Stories“ mit der SWR Big Band und Giovanni Costello am 1. Mai 2022
  • Letzte Chance für das Schlagzeug-Festival drumCamp – Verlängerter Anmeldeschluss am 3. Mai 2022
  • Musiklots:innenkurs – Anmeldeschluss am 15. Mai 2022
  • Schlagzeug-Festival drumCamp – Werkstattkonzert am 7. Mai 2022

BDB intern:

  • Gegen alle Eventualitäten ausreichend versichert mit der Veranstalter-Haftpflicht- und Unfallversicherung der SV SparkassenVersicherung – Bis zum Jahresende als BDB-Mitgliedsverband/-verein von Sonderkonditionen profitieren

BDB extern:

  • Geflüchtete sind willkommen! – Netzwerkkarte der Bundesinitiative Netzwerk Flüchtlingshilfe im Musikverein, Orchester & Chor
  • Erinnerung: BMCO-Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ geht weiter – Dritte Online-Session zum Thema „Wenn nicht alle gleich ticken – Missverständnissen vorbeugen und Probleme lösen?“ am 18. Mai 2022
  • Umfrage zu Lebenslagen junger Menschen in ländlichen Regionen
  • Frage der Woche zum Aufholpaket: Wie wird die Teilnehmendenliste korrekt ausgefüllt und warum ist sie so wichtig?

BDB Akademie:

  • Starke Töne – Toller Sound – BDB-Musikcamp II für junge Musiker:innen im Alter von 12 bis 18 Jahren mit JMLA Bronze/Silber vom 7. bis 12. August 2022

Weitere Informationen rund um die Amateurmusik finden Sie im Kiosk der Zeitschrift blasmusik unter:
epaper.blasmusix.de
Hier sind alle Ausgaben seit 2012 (auch zum Download) als kostenlose E-Paper abrufbar.

Es grüßt Sie herzlich aus Staufen

Sina Vogt
Geschäftsstellenleitung


Aktuelles


Erneute Fördertranche des Programms „Kunst trotz Abstand“ auch für Musikvereine möglich – Antragsfrist am 17. Mai 2022

Im Rahmen des Impulsprogramms „Kultur nach Corona“, das einen Beitrag zur Stärkung der Kultur- und Kreativszene und zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie leistet, schreibt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg eine erneute Fördertranche des Programms „Kunst trotz Abstand“ aus. Auch Projekte von Musikvereinen können hierdurch gefördert werden.

Zuwendungsziel:
Ziel des Programms ist die Ermöglichung künstlerischer Veranstaltungen und Projekte, die Wiedergewinnung von Publikum und die Öffnung für aktuelle Themen und neue gesellschaftliche Bereiche. Damit soll eine zukunftsfähige Stärkung der Kunst- und Kulturszene erreicht werden.

Förderinhalte:

  • Fortführung von Vorhaben, die coronabedingt abgebrochen werden mussten und für die aus diesem Grund keine Finanzierung mehr zur Verfügung steht
  • herausragende künstlerische Vorhaben
  • Veranstaltungen zur Wiedergewinnung des Publikums und zur Ansprache neuer Zielgruppen
  • Kooperationen, auch über bestehende Sparten und Kulturräume hinaus
  • Projekte zur Stärkung des Ehrenamts und des gesellschaftlichen Zusammenhalts vor Ort

Antragsberechtigung und Zuwendungsvoraussetzungen:
Antragsberechtigt sind grundsätzlich nur Kultureinrichtungen und Ensembles mit Sitz in Baden-Württemberg. Die Antragstellenden müssen rechtlich eigenständig sein (e. V., gGmbH, Stiftung, GbR, Einzelunternehmen etc.) oder in der Trägerschaft einer Kommune oder des Landes stehen.

Alle Antragstellenden müssen in der Lage sein, eine ordnungsgemäße bestimmungsgemäße Verwendung der Fördermittel nachzuweisen. Eine Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist nicht zwingend, die Antragstellenden müssen aber gemeinnützige Ziele verfolgen. Antragsberechtigte können nur einen Antrag im Programm einreichen.

Art und Umfang der Zuwendungen:
Die Zuwendungen aus dem Programm werden im Wege einer Projektförderung als nicht rückzahlbare Zuschüsse in Form einer Festbetragsfinanzierung gewährt.

Die Fördersumme liegt zwischen 10.000 Euro und 100.000 Euro. Ein Eigenanteil in Höhe von in der Regel mindestens 20 Prozent der Projektkosten wird erwartet. Dieser kann in Form von Eintrittsgeldern, Eigeneinnahmen sowie Eigen- oder Drittmitteln erbracht werden.

Gefördert werden:

  • Proben-, Auftritts- und Ausstellungshonorare
  • Produktionskosten für freiberufliche Künstler:innen aller Sparten
  • Abgaben an die KSK
  • Kosten für nicht anderweitig finanziertes Personal
  • Kosten für freie Mitarbeitende und Leistungen Dritter
  • Reise- und Transportkosten
  • Technik- und Mietkosten
  • Kosten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Material- und Sachkosten (inkl. Kosten für notwendige Hygienemaßnahmen und Tests)
  • GEMA

Weitere Informationen zum Förderprogramm „Kunst trotz Abstand“ finden Sie unter:
mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/ausschreibungen
Oder reichen Sie Ihren Antrag bis zum 17. Mai 2022 direkt über das Anmeldeformular ein.
Bewilligungsbehörde ist das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.


Frühjahrskonzert der Stadt Staufen – „True Italian Stories“ mit der SWR Big Band und Giovanni Costello am 1. Mai 2022

Das diesjährige Neujahrskonzert der Stadt Staufen wird nun ein Frühjahrskonzert. So wird am Sonntag, den 1. Mai 2022 die schon 2021 vorgesehene SWR Big Band mit dem italienischen Tenor Giovanni Costello, bekannt aus der ersten Staffel von „The Voice of Germany“, zu Gast in Staufen sein. Gemeinsam zaubern sie mit ihrem Programm „True Italien Storys“ das echte italienische Lebensgefühl auf die Bühne und holen einen Hauch von Süditalien in den südlichen Breisgau. Songs wie Paolo Contes‘ „Via con me“ und Eros Ramazottis „Se bastasse una canzone“ bis hin zu „Se non avessi te“, der italienischen Version von Udo Jürgens‘ „Illusionen“, schaffen eine perfekte Verbindung von italienischer Grandezza mit temperamentvollen und gelegentlich auch romantischen Big Band-Klängen – und natürlich gibt es ein paar ureigene italienische Songs obendrauf, die mit dem Sound der Big Band eine wunderbare Allianz eingehen. In Summe also eine Stimme, die nach warmer Schokolade klingt und eine der besten Big Bands der Welt.
Wann? Sonntag, 1. Mai 2022
Beginn? 17 Uhr (Einlass: 16 Uhr)
Wo? Belchenhalle, Krichelnweg 1, 79219 Staufen
Tickets sind erhältlich unter:
Telefon: 07633 805-36 (Tourist-Information Staufen)
reservix.de/tickets-fruehjahrskonzert-der-stadt-staufen-2022-true-italian-stories-swr-big-band-giovanni-costello-in-staufen-belchenhalle-am-1-5-2022/e1927306
Info:
Die Eintrittskarte gilt gleichzeitig als Gutschein für ein Glas Sekt oder ein alkoholfreies Getränk.

Weitere Informationen zum Frühjahrskonzert der Stadt Staufen finden Sie unter:
muenstertal-staufen.de/Media/Veranstaltungen#/eventDate/7e47e815-ac2f-4682-9c08-b0cc2f1b1943


Letzte Chance für das Schlagzeug-Festival drumCamp – Verlängerter Anmeldeschluss am 3. Mai 2022

Wie bereits im Newsletter KW 13/22 in der Rubrik „Aktuelles“ verkündet, kann nach zwei Jahren Pause vom 6. bis 8. Mai 2022 endlich das Schlagzeug-Festival drumCamp wieder vor Ort stattfinden – mit Anika Nilles, Schirmherrin und „Gesicht“ des Drumsets als Instrument des Jahres 2022 in Baden-Württemberg, als Dozentin. Gemeinsam mit ihr und Robert Brenner vermittelt der künstlerische Leiter Arno Pfunder in Gruppensessions, Workshops und Einzellessons sowie Meisterkursen eine große Bandbreite an unterschiedlichen Stilistiken und Techniken für jedes Spielniveau. Die Anmeldefrist für das Festival wurde nochmals verlängert. Daher besteht noch eine letzte Chance, sich anzumelden.

Weitere Informationen zum Schlagzeug-Festival drumCamp finden Sie unter:
bdb-akademie.com/drumcamp
Oder melden Sie sich noch bis zum 3. Mai 2022 direkt über das Anmeldeformular an. Das Drumset muss nur von einigen Teilnehmenden mitgebracht werden. Eine Rückmeldung erfolgt durch die Akademieverwaltung.

Info:
Da die BDB-Musikakademie anerkannte Trägerin von Qualifizierungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich ist, können Teilnehmende am drumCamp, die in Baden-Württemberg beschäftigt sind, Bildungsurlaub nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg beantragen und sich dadurch unter Fortzahlung der Bezüge für die Weiterbildung freistellen lassen. Der Freistellungsantrag ist über die BDB-Musikakademie erhältlich.


Musiklots:innenkurs – Anmeldeschluss am 15. Mai 2022

In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung bietet die Landesmusikjugend Baden-Württemberg musikbegeisterten Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren einen fünftägigen Kompaktkurs an, in dem sie sich in der Musik ausprobieren und unter der Anleitung professioneller Dozent:innen in verschiedene Bereiche der Musikwelt hineinschnuppern können. Die Musiklots:innenausbildung ist gleichsam das Äquivalent zur Mentor:innenausbildung, nur für eine jüngere Zielgruppe.

Der Musiklots:innenkurs findet vom 4. bis 8. Juli 2022 in der BDB-Musikakademie Staufen statt. Im Kurs erhalten die Teilnehmenden eine Grundausbildung in Musik, sammeln verschiedenste Erfahrungen und entwickeln altersgerecht und praxisorientiert fachliche Kompetenzen in den Bereichen Musizieren und Dirigieren im Ensemble, Grundlagen der Musiklehre, Stimmphysiologie und Instrumentenkunde sowie Gruppenleitung und Rhetorik, Vereinsstrukturen, Planung und Durchführung von Veranstaltungen, Erlebnispädagogik und Motivation. Der Musiklots:innenkurs befähigt die Teilnehmenden in Schule und Verein Verantwortung zu übernehmen und unterstützend tätig zu sein. Dabei werden sie von Pat:innen aus Schule und Verein unterstützt und bestärkt.

Weitere Informationen zum Musiklots:innenkurs finden Sie unter:
bdb-akademie.com/blaeserjugend/bildung/musiklotsen
Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie unter:
landesmusikverband-bw.de/musiklotsen
Die Anmeldung kann unter Verwendung der dafür vorgesehenen Formulare noch bis zum 15. Mai 2022 eingereicht werden (eine Anmeldung über das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung ist nicht mehr möglich):

  • per E-Mail: weissmueller@landesmusikjugend-bw.de
  • per Post: Landesmusikjugend Baden-Württemberg im Musikzentrum Baden-Württemberg, Frau Eva Weissmüller, Eisenbahnstraße 59, 73207 Plochingen

Ansprechpartnerin bei Interesse und zur Klärung von Fragen ist Eva Weissmüller:
E-Mail: weissmueller@landesmusikjugend-bw.de
Telefon: 07153 92816-51


Schlagzeug-Festival drumCamp – Werkstattkonzert am 7. Mai 2022

Im Rahmen des Schlagzeug-Festivals drumCamp beweisen die Dozent:innen Anika Nilles, Robert Brenner, Arno Pfunder und Santino Scavelli ihr Können im Rahmen eines öffentlichen Konzerts am Samstag, den 7. Mai 2022 um 20 Uhr in der BDB-Akademie in Staufen (Alois-Schnorr-Straße 10, 79219 Staufen im Breisgau).

Anika Nilles und Santino Scavelli spielen Solo- und Duo-Stücke aus ihrem aktuellen Repertoire. Arno Pfunder wird mit dem Bossa-Nova-Trio „Saudade Nova“ ein Set spielen und dabei mit großer Kompetenz und Musikalität die Feinheiten dieser wunderbaren Musik am Drumset aufzeigen. Robert Brenner zeigt an der Basler Trommel und am Xylophon, wie diese Instrumente eingebettet in die Tradition virtuos gespielt werden.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich mit den Künstler:innen auszutauschen und ins „Trommel-Latein“ einzutauchen. Der Eintritt ist frei.


BDB intern


Gegen alle Eventualitäten ausreichend versichert mit der Veranstalter-Haftpflicht- und Unfallversicherung der SV SparkassenVersicherung – Bis zum Jahresende als BDB-Mitgliedsverband/-verein von Sonderkonditionen profitieren

Mit dem Rahmen­vertrag der SV SparkassenVersicherung zur Haftpflicht- und Unfallversicherung sichern Sie Ihren Verein und Ihre Mitglieder während Ihrer Aktivitäten für den Verein grund­sätzlich ab. BDB-Mitgliedsvereine und -verbände profitieren hierbei von günstigen Rahmenbedingungen und einer Vielzahl von wählbaren Angeboten. Bis zum Jahresende 2022 profitieren Sie im Bereich der Veranstalter-Haftpflicht- und Unfallversicherung zudem von Sonderkonditionen.

Die SV-Patinnen des BDB stellen Ihnen gerne individuell einen Versicherungsschutz zusammen, der den Bedürfnissen Ihres Vereins und Ihrer Mitglieder Rechnung trägt. Alle Versicherungsangebote sowie die genauen Konditionen finden Sie unter:
https://www.sparkassenversicherung.de/bdmv

Info:
Sie können ausschließlich von den Sonderkonditionen profitieren, wenn Sie Ihre Verträge über Ihren Verband direkt mit der Versicherung abschließen. Die Geschäftsstellen der SV SparkassenVersicherung vor Ort bieten diese Tarife nicht an.

Ansprechpartnerinnen zur Klärung von Fragen sind Beate Ziegler und Beate Schmidt:
E-Mail: versicherungen@blasmusikverbaende.de


BDB extern


Geflüchtete sind willkommen! – Netzwerkkarte der Bundesinitiative Netzwerk Flüchtlingshilfe im Musikverein, Orchester & Chor

Die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen hat die Bundesinitiative „Netzwerk Flüchtlingshilfe im Musikverein, Orchester & Chor“ ins Leben gerufen. Musikvereine, Chöre und Orchester haben ab sofort die Möglichkeit, sich in eine Netzwerkkarte einzutragen und damit ihre Solidarität zu bekunden und Geflüchtete in ihren Reihen sowie zur musikalischen Mitwirkung willkommen zu heißen. Der Eintrag erfolgt in nur wenigen Schritten und ist nach einer kurzen internen Prüfung auf der Netzwerkkarte sichtbar. Nach Eintragung wird ein persönliches Plakat zum Aushängen ausgehändigt. Setzen Sie ein Zeichen und tragen Sie Ihr Ensemble in die Netzwerkkarte ein unter:
bundesakademie-trossingen.de/startseite


Erinnerung: BMCO-Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ geht weiter – Dritte Online-Session zum Thema „Wenn nicht alle gleich ticken – Missverständnissen vorbeugen und Probleme lösen?“ am 18. Mai 2022

In der Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ des Bundesmusikverbands Chor & Orchester e. V. (BMCO) bekommen Sie wichtige Einblicke und Denkwerkzeuge, wie Ihr Ensemble auch in Corona-Zeiten durchstarten kann. Jede Online-Session nimmt sich eines Themenschwerpunkts an, zu dem Expert:innen Impulse geben und geladene Ensembles und Vereine wertvolle Beispiele aus der Praxis mitbringen, die zum Nachmachen und Weiterentwickeln anregen können. Es darf zugehört und ausgetauscht werden.
Nutzen Sie die Veranstaltungen und holen Sie sich Impulse und Inspirationen, die zu Ihrem Ensemble passen.

Nachdem die ersten beiden Online-Session bereits stattgefunden haben, geht es weiter mit der dritten Online-Session am 18. Mai 2022 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr zum Thema „Wenn nicht alle gleich ticken – Missverständnissen vorbeugen und Probleme lösen?“. Referent:innen sind Susanne Fuchs (Supervisorin und Mediatorin) und Mateusz Phouthavong (Musiker und Coach).

Darum geht es in der Veranstaltung:
In jedem Ensemble treffen sich sehr verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Altersgruppen und mit individuellen Bedürfnissen, Ansichten, Werten und Interessen. Damit ein Ensemble perfekt harmoniert, gilt es, diese Unterschiede zusammenzuführen. Werden sie jedoch nicht offen und rechtzeitig miteinander besprochen, kann es schnell zu Missverständnissen führen und Unmut und Ärger, unterschwellige Kritik und schlechte Laune machen sich breit. Es kommt im schlimmsten Fall zu festgefahrenen Fronten oder dazu, dass Personen das Ensemble verlassen. Damit es auf keinen Fall so weit kommt, ist es wichtig, den Zusammenhalt zu stärken, das Vertrauen weiter auszubauen und eine Kultur der gegenseitigen offenen Rückmeldung zu etablieren. In der Online-Session erklären Ihnen Expert:innen, warum gerade in Amateurensembles bestimmte Konflikte zu erwarten sind, aber auch, wie es gelingen kann, entspannt damit umzugehen. Sie erlernen praxisnah Methoden und Tools, wie Sie unterschiedliche Perspektiven betrachten und auch nutzen können, wie Sie kritisches Feedback geben und wie Beschwerden oder Vorwürfe konstruktiv genutzt werden können, um neue Lösungen zu finden.

Die weiteren Termine – jetzt schon vormerken:

  • 15. Juni 2022 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr zum Thema „Das sind wir – Auftritt. Image. Wirkung!“
  • 6. Juli 2022 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr zum Thema „Ensemblepräsenz in der Öffentlichkeit stärken. Publikum gewinnen“

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ und zu den jeweiligen Terminen sowie das Anmeldeformular zu den jeweiligen Veranstaltungsterminen finden Sie unter:
frag-amu.de/ausgefuchst
Der Einwahllink wird den Teilnehmenden rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail geschickt.


Umfrage zu Lebenslagen junger Menschen in ländlichen Regionen

Der Bund der Deutschen Landjugend e. V. (BDL) führt zusammen mit dem Institut für sozialökonomische Strukturanalysen Berlin derzeit eine Vorstudie zu den sozialen Lebenslagen junger Menschen in ländlichen Räumen durch. Es geht darum, Wissenslücken und Erkenntnisbedarfe in diesem Themenfeld zu identifizieren. Daher werden mithilfe der Umfrage auch noch keine Antworten, sondern Fragestellungen gesucht. Im Ergebnis sollen Ansätze für weitere wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema abgeleitet werden. In die Erhebung werden viele verschiedene Akteure eingebunden und zwar diejenigen, die aus unterschiedlichen Kontexten Kenntnis zu Lebenslagen junger Menschen in ländlichen Räumen haben. Der BDL befragt daher Vertretende von Jugendverbänden und Institutionen mit Bezug zum ländlichen Raum sowie politischer und wissenschaftlicher Einrichtungen. Die Deutsche Bläserjugend möchte den BDL bei ihrer Umfrage unterstützen und bittet daher um Beteiligung. Die Umfrage dauert ca. 10 Minuten und ist zu finden unter:
surveyr.de/863698d
Eine Teilnahme ist bis zum 11. Mai 2022 möglich.


Frage der Woche zum Aufholpaket: Wie wird die Teilnehmendenliste korrekt ausgefüllt und warum ist sie so wichtig?

Die Teilnehmendenliste ist Grundlage der Förderung, die Ihr Verein am Ende erhält. Nach der Anzahl der dort eingetragenen Personen richtet sich auch die Förderhöhe. Deshalb weist die Deutsche Bläserjugend (DBJ) darauf hin, dass die Teilnehmenden ihren Namen und ihre Adresse richtig eintragen müssen und bittet die Vereine darum, die Liste vor Einreichung nochmals zu kontrollieren. Teilnehmende müssen unter 27 Jahre alt sein (Ausnahme: Juleica-Maßnahmen). Sind Personen älter, zählen sie nicht als Teilnehmende, sondern müssen eine Funktion für die Teilnehmenden erfüllen, die mit der Maßnahme im Zusammenhang steht (z. B. Betreuer:in, Teamer:in oder Probenleiter:in – Vereinsvorsitzende:r zählt nicht) und die in Spalte 6b der Teilnehmendenliste einzutragen ist. Mit „Funktion“ ist an dieser Stelle die Aufgabe bei der Veranstaltung gemeint, nicht das gewählte Ehrenamt. Besonders wichtig ist dieser Punkt – unabhängig vom Alter – auch, wenn die Person ein Honorar erhält. Bitte beachten Sie weiterhin, dass die DBJ keine altersgemischten Veranstaltungen fördern darf und pro zehn angefangenen Teilnehmenden nur eine Person über 26 Jahre erlaubt ist.

In der Rubrik „Frage der Woche“ beantwortet die DBJ jeden Freitag jeweils eine der häufig gestellten Fragen zum Förderprogramm „Aufholen nach Corona“ über die Deutsche Bläserjugend. Machen Sie das Förderprogramm in den Vereinen bekannt.

Weitere Informationen zum Förderprogramm „Aufholen nach Corona“ finden Sie unter:
deutsche-blaeserjugend.de/index.php/aufholen
Oder melden Sie sich direkt über das Anmeldeformular an.

Ansprechpartnerin bei Interesse und zur Klärung von Fragen ist Simone Kroggel:
E-Mail: aufholen@deutsche-blaeserjugend.de
Telefon: 0160 7501641


BDB Akademie


Starke Töne – Toller Sound – BDB-Musikcamp II für junge Musiker:innen im Alter von 12 bis 18 Jahren mit JMLA Bronze/Silber vom 7. bis 12. August 2022

Im Musikcamp vom 7. bis 12. August 2022 in der BDB-Musikakademie Staufen steht die Musik und das gemeinsame Musizieren im symphonischen Blasorchester unter der Leitung des renommierten Dirigenten und Komponisten Mario Bürki eine Woche lang im Vordergrund. In Orchester- und Registerproben wird ein für die Zielgruppe anspruchsvolles Programm symphonischer Blasmusik erarbeitet. Dieses wird im Rahmen eines großen, öffentlichen Abschlusskonzerts am Freitag, den 12. August 2022 um 18 Uhr auf dem Gelände der Landesgartenschau Neuenburg präsentiert und zur Aufführung gebracht. Neben den gemeinsamen Proben im Orchester und Ensemble ergänzen Workshops, gemeinsame Unternehmungen, Wandern und Grillen das Programm.

Großartige Musik, anspruchsvolle Orchesterliteratur, jede Menge Spaß und eine tolle Gemeinschaft – das ist das Musikcamp.

Weitere Informationen zum Musikcamp sowie Impressionen vergangener Jahre finden Sie unter:
bdb-akademie.com/blaeserjugend/bildung/musikcamp/#
Oder melden Sie sich bis zum 10. Juli 2022 direkt über das Anmeldeformular an.

Info:
Da die BDB-Musikakademie anerkannte Trägerin von Qualifizierungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich ist, können Teilnehmende des Musikcamps, die in Baden-Württemberg beschäftigt sind, Bildungsurlaub nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg beantragen und sich dadurch unter Fortzahlung der Bezüge für die Weiterbildung freistellen lassen. Der Freistellungsantrag ist über die BDB-Musikakademie erhältlich.