Liebe BDB-Verbands- und Vereinsverantwortliche,
liebe Musikbegeisterte,

anbei erhalten Sie den heutigen Newsletter BDB aktuell mit der Bitte um Weiterleitung an Ihre Mitgliedsvereine. Der Newsletter beinhaltet folgende Themen:

Intern:

  • Erinnerung: Durchstarten zum Musizieren mit dem BDB-Modellprojekt „music4beginners“ – Aufruf an alle Mitgliedsvereine zur Stärkung der Mitgliedergewinnung

BDB extern:

  • BMCO-Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ geht weiter – Dritte Online-Session zum Thema „Wenn nicht alle gleich ticken Missverständnissen vorbeugen und Probleme lösen?“ am 18. Mai 2022
  • Erinnerung: Aufruf des Landesmusikverbands – Helfer:innen für das Landes-Musik-Festival am 2. Juli 2022 in Göppingen gesucht
  • Frage der Woche zum Aufholpaket: Können Vereine auf der Warteliste realistisch noch auf eine Förderung hoffen?

BDB Akademie:

  • Erinnerung: Flöten-Festival querwind – Workshops, Meisterkurse und Ensemblespiel für alle Flötist:innen vom 26. bis 29. Mai 2022

Weitere Informationen rund um die Amateurmusik finden Sie im Kiosk der Zeitschrift blasmusik unter:
epaper.blasmusix.de
Hier sind alle Ausgaben seit 2012 (auch zum Download) als kostenlose E-Paper abrufbar.

Ich wünsche Ihnen schöne und sonnige Osterfeiertage sowie für alle ausrichtenden Verbände und Vereine erfolgreiche Osterkonzerte.

Es grüßt Sie herzlich aus Staufen

Sina Vogt
Geschäftsstellenleitung


BDB intern


Erinnerung: Durchstarten zum Musizieren mit dem BDB-Modellprojekt „music4beginners“ – Aufruf an alle Mitgliedsvereine zur Stärkung der Mitgliedergewinnung

Haben Sie Bekannte, die schon immer ein Instrument spielen wollten? Jetzt haben diese Gelegenheit dazu.

Mit Förderung durch das Ministerium für Wissenschaft, Kunst und Bildung des Landes Baden-Württemberg baut der Bund Deutscher Blasmusikverbände e. V. (BDB) zur Stärkung der Mitgliedergewinnung in Musikvereinen aktuell das Modellprojekt „music4beginners“ auf, ein kostenloses Online-Angebot für erwachsene Neu- und Wiedereinsteigende.
Was ist music4beginners?
music4beginners möchte musikinteressierten Menschen ab 18 Jahren einen kostenlosen Online-Einstieg in die Welt der Musik bieten und ihnen helfen, ihr Wunschinstrument und die Freude am Musizieren zu finden. Zur Auswahl stehen die Instrumente Querflöte, Oboe, Fagott, Klarinette, Saxophon, Trompete/Kornett/Flügelhorn, Waldhorn, Posaune, Tenorhorn/Bariton/Euphonium, Tuba und Schlagzeug sowie Rhythmustraining.

Nach Auswahl des Instruments werden die Musikinteressierten von professionellen Dozent:innen Schritt für Schritt angeleitet, erhalten die notwendigen Kenntnisse und lernen in drei Schritten je 30 Minuten ihr Instrument kennen – von den ersten Handgriffen über die ersten Töne bis hin zu ersten Melodien. Pro Termin können alle drei Schritte durchlaufen werden. Zu jedem Termin startet der Online-Kurs von Neuem. Es kann jederzeit eingestiegen und jeder Schritt mehrfach wiederholt werden, bis die Neu- und Wiedereinsteigenden soweit sind, den nächsten zu machen.

Falls für den Unterricht kein Instrument zur Verfügung steht, werden die Musikinteressierten von einem kompetenten Beratungsteam gerne bei der Suche unterstützt. Sobald die Neumusizierenden die ersten kleinen Melodien spielen können, können sie sich weiterhin an das Beratungsteam wenden, das sie auf dem Weg zum Musizieren im Ensemble begleitet und an eine Lehrkraft in der Nähe und/oder einen passenden Verein weitervermittelt. So stehen Sie als Verein indirekt von Anfang an in Verbindung mit den Musikinteressierten.

Weitere Informationen zum Projekt „music4beginners“ (Seite befindet sich noch im Aufbau und wird regelmäßig aktualisiert) sowie das Anmeldeformular für alle Interessierten finden Sie unter:
music4beginners.de
In der April-Ausgabe unserer Verbandszeitschrift „blasmusik“ finden Sie ab Seite 8 ebenfalls weitere Informationen zum Projekt. Sie finden die Ausgabe unter:
epaper.blasmusix.de/de/profiles/d1e2f157aae8/editions/ee2852bea67158fe2e6b

Ansprechpartner bei Interesse und zur Klärung von Fragen ist Siegfried Rappenecker:
E-Mail: info@music4beginners.de
Gerne dürfen Sie sich zu allgemeinen Fragen sowie bei Bedarf an Unterstützung in der Bewerbung auch an die BDB-Geschäftsstelle wenden:
E-Mail: vogt@blasmusikverbaende.de
Spielen Sie mit bei music4beginners, unterstützen Sie das Projekt durch Verbreitung und Bewerbung und damit die musikalische Reise der Neu- und Wiedereinsteigenden auf deren Wunschinstrumenten – denn es ist nie zu spät, ein Instrument zu erlernen.


BDB extern


BMCO-Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ geht weiter – Dritte Online-Session zum Thema „Wenn nicht alle gleich ticken – Missverständnissen vorbeugen und Probleme lösen?“ am 18. Mai 2022

In der Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ des Bundesmusikverbands Chor & Orchester e. V. (BMCO) bekommen Sie wichtige Einblicke und Denkwerkzeuge, wie Ihr Ensemble auch in Corona-Zeiten durchstarten kann. Jede Online-Session nimmt sich eines Themenschwerpunkts an, zu dem Expert:innen Impulse geben und geladene Ensembles und Vereine wertvolle Beispiele aus der Praxis mitbringen, die zum Nachmachen und Weiterentwickeln anregen können. Es darf zugehört und ausgetauscht werden.
Nutzen Sie die Veranstaltungen und holen Sie sich Impulse und Inspirationen, die zu Ihrem Ensemble passen.

Nachdem die ersten beiden Online-Session bereits stattgefunden hat, geht es weiter mit der dritten Online-Session am 18. Mai 2022 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr zum Thema „Wenn nicht alle gleich ticken – Missverständnissen vorbeugen und Probleme lösen?“ (Referent:in noch ausstehend).

Darum geht es in der Veranstaltung:
Damit ein Ensemble perfekt harmoniert, gilt es, viele unterschiedliche Charaktere, Altersgruppen und Kompetenzen zusammenzuführen. Spielen dann schwierige Situationen wie pandemiebedingte Einschränkungen, fehlende Motivation und Frust mit, kann es schnell zu Missverständnissen und festgefahrenen Fronten führen. Gerade jetzt ist es aber wichtig, den Zusammenhalt zu stärken und das Vertrauen weiter auszubauen. In der Online-Session zeigen Ihnen Expert:innen den Umgang mit Spannungen. Sie erlernen Methoden und Tools, wie Sie unterschiedliche Perspektiven betrachten und auch nutzen können und Gespräche lösungsorientiert führen.

Die weiteren Termine – jetzt schon vormerken:

  • 15. Juni 2022 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr zum Thema „Das sind wir – Auftritt. Image. Wirkung!“
  • 6. Juli 2022 von 19 Uhr bis 20.30 Uhr zum Thema „Ensemblepräsenz in der Öffentlichkeit stärken. Publikum gewinnen“

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe „Ausgefuchst!“ und zu den jeweiligen Terminen sowie das Anmeldeformular zu den jeweiligen Veranstaltungsterminen finden Sie unter:
frag-amu.de/ausgefuchst
Der Einwahllink wird den Teilnehmenden rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail geschickt.


Erinnerung: Aufruf des Landesmusikverbands – Helfer:innen für das Landes-Musik-Festival am 2. Juli 2022 in Göppingen gesucht

Das Landes-Musik-Festival fand 1998 das erste Mal statt und hat sich seither zum größten Festival für Amateurmusik in Baden-Württemberg entwickelt. Jedes Jahr kommen zahlreiche Chöre, Musikvereine, Kapellen, Orchester und sonstige musikalische Ensembles zusammen, um sich gegenseitig ihre Kunst zu präsentieren und das Publikum mit der breiten musikalischen Vielfalt des Landes zu erfreuen. Ein Höhepunkt im Programm ist stets die Verleihung der Conradin-Kreutzer-Tafel, die vom Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg gestiftet wird. Sie wird an Vereine verliehen, die 150 Jahre oder älter sind und sich so künstlerische, volksbildende und kulturelle Verdienste um die Pflege der Amateurmusik erworben haben.
Ab diesem Jahr übernimmt der Landesmusikverband Baden-Württemberg e. V. (LMV) die Projektleitung des Landes-Musik-Festivals. Dabei steht ihm jährlich einer der großen Mitgliedsverbände als Kooperationspartner zur Seite. Das diesjährige Festival wird ausgerichtet vom LMV und der Stadt Göppingen in Kooperation mit dem Blasmusikverband Baden-Württemberg und findet statt am 2. Juli 2022 unter dem Motto „Klingende Vielfalt“. Rund 100 Musikensembles unterschiedlicher Art und Größe werden an der Veranstaltung beteiligt sein.

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Damit das Festival jedoch gelingt und sicher und verantwortungsvoll durchgeführt werden kann, benötigt der LMV tatkräftige Unterstützung am Festivaltag. Es werden Helfer:innen für folgende Bereiche gesucht:

  • Bühnenbetreuung: Empfang der Ensembles an den Bühnen, Einhaltung der Auftrittszeiten, Unterstützung beim Umstellen der Stühle auf der Bühne etc.
  • Lots:innen: Empfang der Ensembles, Besuchende an den Parkplätzen, Unterstützung der Anreisenden durch Wegbeschreibung zu den Spielorten
  • Beaufsichtigung des Kinder- und Jugendprogramms: Einhaltung der Hygieneregelungen, Desinfektion der Materialien etc.

Der Veranstaltungszeitraum liegt inklusive Einweisung der Helfer:innen voraussichtlich zwischen 9 Uhr und ca. 22 Uhr. Es gibt drei Schichten von jeweils ca. 4-5 Stunden (vormittags, nachmittags und abends). Pro Schicht erhalten alle Helfer:innen eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro. Eine Anmeldung für mehrere Schichten ist möglich und erwünscht. Die meiste Hilfe wird in der Vormittags- und der Nachmittagsschicht benötigt, da abends nicht mehr alle Bühnen belegt sind.

Sie haben Lust, beim Festival mitzuhelfen? Dann melden Sie sich gerne für eine oder mehrere Schichten bis zum 15. Mai 2022 an unter:
landesmusikfestival.de/mithelfen

Weitere Informationen zum Landes-Musik-Festival finden Sie unter:
landesmusikfestival.de

Ansprechpartnerin bei Interesse und zur Klärung von Fragen ist Sinje Barteldres:
E-Mail: info@landesmusikfestival.de
Telefon: 07153 92816-52


Frage der Woche zum Aufholpaket: Können Vereine auf der Warteliste realistisch noch auf eine Förderung hoffen?

Grundsätzlich ja, die Deutsche Bläserjugend (DBJ) kann aber nichts versprechen. Auf die Warteliste kommen Vereine dann, wenn alle Mittel für das betreffende Jahresquartal bereits für andere Maßnahmen reserviert wurden. Bevor die DBJ eine weitere Zusage machen kann, muss sie warten, ob die Mittel dafür frei werden. Das kann passieren, wenn:

  • in vorherigen Quartalen nicht alle Mittel verbraucht wurden

 oder

  • die geförderten Maßnahmen die ihnen zugesagten Summen nicht ausschöpfen.

So freigewordenes Geld kann in Zusagen für Maßnahmen auf der Wartliste fließen. Die Erfahrung des letzten Jahres zeigt, dass die Chancen durchaus gut stehen.
Beides steht allerdings erst nach dem Ende eines jeweiligen Quartals fest, sobald die DBJ alle Abrechnungen erhalten hat (weshalb Vereine mit Bewilligung diese zeitnah einreichen müssen). Deshalb kann es auch vorkommen, dass Vereine eine Bewilligung erhalten, nachdem die Maßnahme stattgefunden hat.

In der Rubrik „Frage der Woche“ beantwortet die DBJ jeden Freitag jeweils eine der häufig gestellten Fragen zum Förderprogramm „Aufholen nach Corona“ über die Deutsche Bläserjugend. Machen Sie das Förderprogramm in den Vereinen bekannt.

Weitere Informationen zum Förderprogramm „Aufholen nach Corona“ finden Sie unter:
deutsche-blaeserjugend.de/index.php/aufholen
Oder melden Sie sich direkt über das Anmeldeformular an.

Ansprechpartnerin bei Interesse und zur Klärung von Fragen ist Simone Kroggel:
E-Mail: aufholen@deutsche-blaeserjugend.de
Telefon: 0160 7501641


BDB Akademie


Erinnerung: Flöten-Festival querwind – Workshops, Meisterkurse und Ensemblespiel für alle Flötist:innen vom 26. bis 29. Mai 2022

Nach einer langen Zeit des Wartens und Durchhaltens ist sie wieder da – die Möglichkeit, sich live zu begegnen und gemeinsam miteinander zu musizieren. Nachdem das Flöten-Festival querwind im vergangenen Jahr online stattfinden musste, gibt es in diesem Jahr endlich wieder die Möglichkeit, sich vom 26. bis 29. Mai 2022 gegenseitig in physischer Präsenz zu sehen und zu hören. Die künstlerischen Leiter Rudolf Döbler und Robert Pot haben das Festival so bunt und vielfältig aufgestellt, dass für jedes Spielniveau und jeden Geschmack etwas dabei ist. Mit einem breiten und facettenreichen Workshop-Angebot rund um die Flöte werden Sie eingeladen, sich fortzubilden, Neues zu entdecken und Ihren Horizont zu erweitern. Daneben vermittelt der Meisterkurs für fortgeschrittene Musizierende, Studienplatzanwärter:innen, Studierende und Profis als „Hochschule auf Zeit“ den Blick der für die Teilnehmenden meist fremden Dozent:innen auf das eigene Spiel und eröffnet neue Wege zur Interpretation. Im Meisterkurs wird Konzertliteratur erarbeitet, deren spieltechnische Vorbereitung vorausgesetzt wird. Sechs Konzerte runden das facettenreiche Festival-Programm ab. Neben dem bewährten Team rund um Rudolf Döbler und Robert Pot sind als Dozent:innen Anna Dina Bjørn-Larsen, Mario Caroli, Ian Clarke, Anna Galow, Herbert Gramsch, Karl Kaiser, Mona Köppen, Yoko Müller-Takahashi, Petra Music, Meta Poppelreiter, Anja Thomann, Lisa Wenzel und Henrik Wiese dabei.

Kommen Sie zu querwind, werden Sie Teil der großen Flötenfamilie und freuen Sie sich auf bereichernde Begegnungen, einen fruchtbaren Austausch und inspirierende Festivaltage.

Weitere Informationen zum Flöten-Festival querwind sowie Impressionen vergangener Jahre finden Sie unter:
bdb-akademie.com/querwind
Oder melden Sie sich bis zum 28. April 2022 direkt über das Anmeldeformular an.

Info:
Da die BDB-Musikakademie anerkannte Trägerin von Qualifizierungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich ist, können Teilnehmende am Goldlehrgang D3, die in Baden-Württemberg beschäftigt sind, Bildungsurlaub nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg beantragen und sich dadurch unter Fortzahlung der Bezüge für die Weiterbildung freistellen lassen. Der Freistellungsantrag ist über die BDB-Musikakademie erhältlich.