Liebe BDB-Verbands- und Vereinsverantwortliche,
liebe Musikerinnen und Musiker im BDB,

anbei erhalten Sie den heutigen Newsletter BDB aktuell mit der Bitte um Weiterleitung an die Mitgliedsvereine. Er beinhaltet folgende Themen:

BDB extern:

  • Studie „Aspekte des Musizierens in einem Amateurmusikensemble“
  • Ideenwettbewerb „Stärkung des Ehrenamts im Ländlichen Raum“ – Vierter Wettbewerbsaufruf gestartet
  • Erinnerung: Bundesfreiwilligendienst bei der DBJ hat Plätze frei – Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst werden
  • Erinnerung: Vorstandsausschreibung der DBJ
  • Frage der Woche zum Aufholpaket: Dürfen auch Kinder und Jugendliche, die nicht Mitglied im Verein sind, an den Maßnahmen der DBJ teilnehmen?

BDB Akademie:

  • Noch freie Plätze beim Frühjahrs-Goldkurs vom 19. bis 23. April 2022
  • Erinnerung: FSJ Kultur in der BDB-Akademie Staufen

Es grüßt Sie herzlich aus Staufen

Sina Vogt
Geschäftsstellenleitung


BDB extern

Studie „Aspekte des Musizierens in einem Amateurmusikensemble“

Umfrage Gemeinsames Musizieren Neustart Amateuermusik

Während der Pandemie ist die gewohnte Mitwirkung in Amateurmusikensembles nur eingeschränkt oder gar nicht möglich (gewesen). Vor dem Hintergrund dieser „Zwangspause“ untersucht Natalie Röse vom Institut für Musik der Universität Kassel für das Kompetenznetzwerk NEUSTART AMATEURMUSIK des Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. (BMCO) die Bedeutung verschiedener Aspekte des Mitwirkens in einem Ensemble.

Ziel der Studie ist es, herauszufinden, was das gemeinsame Musizieren in Deutschland ausmacht, welche unterschiedlichen Erwartungen und Bedürfnisse dabei existieren und wie Corona dies beeinflusst (hat).

Damit Perspektiven möglichst vieler verschiedener Musizierender erfasst werden und somit die Vielfalt der Amateurmusikszene abgebildet werden kann, führt Natalie Röse eine Umfrage durch und ruft zur Teilnahme auf. Die Umfrage richtet sich an alle, die in ihrer Freizeit in einem Ensemble spielen oder singen und dauert ca. 15-20 Minuten. Zu finden ist die Umfrage unter:
umfrage.uni-kassel.de/index.php?r=survey/index&sid=383799&lang=de

Erinnerung: Bundesfreiwilligendienst bei der DBJ hat Plätze frei – Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst werden

Im Bundesfreiwilligendienst bei der DBJ gibt es aktuell freie Plätze. An die Vereine, die schon Einsatzstelle sind: Die DBJ freut sich, wenn Sie Ihre Stellen wieder oder neu besetzen.

Einen Bundesfreiwilligendienst bei der DBJ können engagierte Personen machen, die mindestens 27 Jahre alt sind. Das können unter anderem Rentner:innen, Pensionär:innen, Hausfrauen/-männer oder ALG II-Empfänger:innen, aber auch Personen im sogenannten „Engagierten Ruhestand“ (ab 55-jährige Beamt:innen der Telekom/Deutschen Post/Deutschen Bahn) sein. Auch Incomer:innen (Freiwillige aus dem Ausland) sind willkommen. Für die Freiwilligentätigkeit erhalten die Bundesfreiwilligendienst-Leistenden ein Taschengeld.

Informationen zum Bundesfreiwilligendienst bei der DBJ finden Sie unter:
www.deutsche-blaeserjugend.de/index.php/ueber-bfd

Ihr Verein möchte Einsatzstelle werden? Dann lassen Sie sich von Astrid Staudinger beraten, die für alle Fragen rund um den Bundesfreiwilligendienst gerne zur Verfügung steht:

Erinnerung: Vorstandsausschreibung der DBJ

Der motivierte, aktive und diskussionsfreudige DBJ-Vorstand – bestehend aus kreativen Menschen aus verschiedenen Regionen Deutschlands – sucht nach engagierter Untersützung: Am Wochenende vom 18. bis 20. März 2022 wird in Ludwigshafen ein neuer DBJ-Vorstand für die kommenden vier Jahre gewählt. Die DBJ ruft Interessierte aus den Landes- oder Kreisverbänden sowie aus Vereinen auf, sich zu melden.

Werden Sie Teil des neuen Vorstands der DBJ. In der Ausschreibung finden Sie weitere Informationen. Bitte streuen Sie diese Ausschreibung großflächig in Ihren Strukturen und sprechen Sie potenzielle Kandidat:innen direkt an.

Ansprechpartnerin bei Interesse und zur Klärung von Fragen ist Anne Meisberger (Bundesvorsitzende):

Frage der Woche zum Aufholpaket: Dürfen auch Kinder und Jugendliche, die nicht Mitglied im Verein sind, an den Maßnahmen der DBJ teilnehmen?

Auch diese Woche gibt es eindeutig und uneingeschränkt ein „Ja“. Die DBJ freut sich, wenn die Vereine so viele Kinder und Jugendliche erreichen wie möglich. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Mitgliedschaft im Verein vorliegt oder nicht. Wichtig ist nur, dass alle Kinder und Jugendlichen ihre Daten auf der Teilnehmendenliste hinterlassen und unterschreiben. Diese Regelung bedeutet auch, dass mehrwöchige Schnupperkurse, Instrumentenkarusselle und vieles mehr förderfähig ist, was den Vereinen in der Nachwuchsgewinnung helfen kann.

In der Rubrik „Frage der Woche“ beantwortet die DBJ in den nächsten Wochen jeden Freitag jeweils eine der häufig gestellten Fragen zum Förderprogramm „Aufholen nach Corona“ über die Deutschen Bläserjugend. Machen Sie das Förderprogramm in den Vereinen bekannt. Informationen und den Link zum Anmeldeformular finden Sie unter:
www.deutsche-blaeserjugend.de/index.php/aufholen

Kontaktperson für „Aufholen nach Corona“ ist Christiane Vogler:


BDB akademie

Noch freie Plätze beim Frühjahrs-Goldkurs vom 19. bis 23. April 2022

Die Möglichkeiten, das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Gold abzulegen, waren in den vergangenen beiden Pandemie-Jahren sehr eingeschränkt. 2022 kann der Frühjahrskurs in der BDB-Musikakademie nun endlich wieder stattfinden. Der fünf Tage andauernde Kurs bietet eine intensive Vorbereitung in Musikkunde, Gehörbildung und Instrumentalpraxis. Korrepetitoren stehen für den Kurs und die Prüfung zur Verfügung. Anmeldungen sind noch möglich unter:
bit.ly/JMLAgold2022Frühjahr

Erinnerung: FSJ Kultur in der BDB-Akademie Staufen

Die BDB Akademie bietet zwei offene Stellen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Tätigkeitsprofilen für ein FSJ Kultur. Jede:r Freiwillige hat einen eigenen Arbeitsplatz und übernimmt eigenverantwortliche Tätigkeiten sowie regelmäßig anfallende Aufgaben im Tagesgeschäft des Bildungshauses.

  1. Im BDB-Akademiebüro liegen die Hauptaufgaben der/des Freiwilligen in der Vorbereitung und Verwaltung der Anmeldungen zu den verschiedenen Lehrgängen. Die/der Freiwillige ist oft auch erster Ansprechpartner für die Anliegen von Kursteilnehmenden am Telefon und von persönlichen Anliegen von Hausgästen.
  2. In der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwaltet die/der Freiwillige die Social-Media-Auftritte und Webseiten der BDB-Akademie und unterstützt die Verantwortlichen in der Pressearbeit, z.B. bei der Ankündigung und Bewerbung der Fortbildungsformate sowie in der Berichterstattung über die Veranstaltungen in der Verbandszeitschrift.

Die beiden Stellen arbeiten eng zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Die Freiwilligen arbeiten selbstständig in ihren Bereichen, können sich mit eigenen Ideen einbringen und eigenverantwortlich Projekte übernehmen. Weitere Informationen unter:
www.bdb-akademie.com/karriere/