Liebe BDB-Verbands- und Vereinsverantwortliche,
liebe Musikerinnen und Musiker im BDB,

anbei erhalten Sie den heutigen Newsletter BDB aktuell mit der Bitte um Weiterleitung an die Mitgliedsvereine. Er beinhaltet folgende Themen:

BDB extern:

  • Erinnerung: „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ – Förderanmeldungen für 2022 möglich
  • Landes-Musik-Festival 2022 in Göppingen – Verlängerung der Anmeldefrist bis 31. März 2022
  • 5 Millionen Euro für die Wiederbelebung der Amateurmusik
  • Freie Plätze für die Webinare „Vorstellung des GEMA-Onlineportals“
  • Deutsche Bläserjugend tagt zum Thema „Eltern einbinden“

BDB Akademie:

  • Musiklotsenkurs wird in den Sommer verschoben

Es grüßt Sie herzlich aus Staufen

Sina Vogt
Geschäftsstellenleitung


BDB extern

Erinnerung: „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ – Förderanmeldungen für 2022 möglich

Das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ des Bundes soll auch im Jahr 2022 Kindern und Jugendlichen ermöglichen, Versäumtes nachzuholen und stellt für alle Musikvereine, Spielmanns- oder Fanfarenzüge etc. in Deutschland eine spannende und unkomplizierte Möglichkeit dar, Fördergelder für Maßnahmen mit jungen Menschen zu erhalten, z. B. für Jugendorchester, Probetage/-wochenenden, Ferien- und Wochendendfreizeiten, Ausflüge, Jugendleiter*innen-Kurse oder andere Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Dazu sollen verstärkt und vergünstigt Ferienfreizeit-, Begegnungs- und Bewegungsangebote ermöglicht werden.

Neu im Vergleich zum Aufholpaket 2021:

  • Es gibt eine Förderbeschränkungen für eine einzelne Maßnahme nach unten (300 €) und nach oben (25.000 €)
  • Ein neues Format ist möglich: Veranstaltungsreihe bzw. mehrtägige Maßnahme an nicht aufeinanderfolgenden Tagen (mindestens 6h Programm insgesamt)

Ab sofort können von Mitgliedsvereinen in Mitgliedverbänden der Deutschen Bläserjugend Maßnahmen im gesamten Förderzeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember 2022 angemeldet werden. Informationen und den Link zum Anmeldeformular sind hier zu finden. Anträge per E-Mail oder Telefon werden nicht beachtet.

2. Online-Infoabend zur Förderanmeldung für „Aufholen nach Corona“ 2022 am Donnerstag, 03. Februar 2022 um 19:30 Uhr

Da der erste Online-Infoabend zu den Fördermöglichkeiten im Rahmen von „Aufholen nach Corona“ in 2022 sehr gut besucht war, gibt es eine zweite Infoveranstaltung per Zoom am Donnerstag, 03. Februar 2022 um 19:30 Uhr. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit sich zu informieren, Tipps zu erhalten, Fragen zu stellen und Unklarheiten zum Förderprogramm im Vorfeld der Anmeldung zu klären.

Die Zugangsdaten für den Online-Infoabend sind https://us06web.zoom.us/j/82889848286

Meeting-ID: 828 8984 8286

Ansprechpartnerin bei Fragen ist Christiane Vogler:

Landes-Musik-Festival 2022 in Göppingen – Verlängerung der Anmeldefrist bis 31. März 2022

Wer noch gezögert hat oder bisher noch nicht genau wusste, wie es mit Proben und/oder Auftritten für 2022 aussieht, hat noch bis zum 31. März 2022 die Chance, sich für eine Teilnahme beim Landes-Musik-Festival am 02. Juli 2022 in Göppingen zu bewerben. Eingeladen sind alle Ensembles der Amateurmusik, sowohl instrumental als auch vokal, aus Baden-Württemberg und darüber hinaus.

Bewerbungen für einen Auftritt auf den offenen Bühnen sind bis zum 31. März 2022 hier möglich. Die maximale Auftrittsdauer beträgt für Chöre 30 Minuten, für Orchester 45 Minuten (inklusive Auf-/Abbau bzw. Auf-/Abgang).

Ansprechpartnerin bei Fragen ist Meike Julia Dahmen:

5 Millionen Euro für die Wiederbelebung der Amateurmusik

Infografik Förderrunde 2 Neustart Amateurmusik

Nachdem in der ersten Förderrunde im Jahr 2021 insgesamt 321 Projekte gefördert werden konnten, startet das Förderprogramm NEUSTART AMATEURMUSIK in die zweite Runde der Projektförderung. Für diese stehen rund 5 Millionen Euro aus dem Fördertopf von NEUSTART KULTUR, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, für urbane und ländliche Ensembles der Amateurmusik in ganz Deutschland zur Verfügung.

Informationen rund um die Antragstellung erhalten Sie hier. Dort finden Sie neben Terminen, FAQs und Kontaktdaten zusätzlich Hilfestellungen zur Projektförderung. Das Beratungsteam berät Sie gerne über die Antragshotline: +49 30 60980781-35

Informationsveranstaltungen zur Projektförderung NEUSTART AMATEURMUSIK

Zusätzlich wird es am 09. Februar 2022 eine Informationsveranstaltung zur Projektförderung NEUSTART AMATEURMUSIK geben, die ohne vorherige Anmeldung über Zoom besucht werden können.

Wichtigste Infos in Kürze:

  • Antragsberechtigung: alle Amateurmusikensembles weltlicher und kirchlicher Träger; ein pandemischer Bezug muss bestehen
  • Antragstellung: ab sofort, voraussichtlich bis zum 31. Juli 2022 über das digitale Antragsformular
  • Projektzeitraum: 15. März bis 31. Dezember 2022
  • Förderhöhe: 2.000–10.000 € / Festbetragsfinanzierung
  • Fördervolumen: 10,88 Mio. €, davon 2022: ca. 5 Mio.€
  • Fördermittelgeber: BKM im Rahmen von NEUSTART KULTUR

Deutsche Bläserjugend tagt zum Thema „Eltern einbinden“

In den Räumlichkeiten der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen diskutierten die Teilnehmenden der Tagung „Elternarbeit in Musikvereinen“ vom 14. bis 16. Januar 2022 die Zusammenarbeit von Vereinen der Blas- und Spielleutemusik und Eltern. Dabei erschloss sich das Themenfeld „Elternarbeit“ auch den digital zugeschalteten Teilnehmenden.

Die Tagung war Teil des Projekts „Eltern einbinden“, welches in Kooperation zwischen der Deutschen Bläserjugend (DBJ) und der Bundesakademie Trossingen durchgeführt wird. Eltern zu erreichen und mit zu denken hielten die Teilnehmenden dabei als zentrale Erkenntnis fest. Sie als Zielgruppe wahrzunehmen und die Potenziale von Elternarbeit zu erkennen – dafür sollen die Verantwortlichen in Musikvereinen sensibilisiert werden. Elternarbeit könne als Chance verstanden werden.

Das Wochenende in Trossingen, bei dem auch eine digitale Teilnahme möglich war, schloss sich innerhalb des Projekts an eine empirische Phase an, in der eine Umfrage unter Eltern mit Kindern in Musikvereinen durchgeführt wurde und Interviews mit Expertinnen und Experten in den Mitgliedsverbänden der DBJ geführt wurden. Die Ergebnisse flossen in den Tagungsablauf ein.

Als Gastdozentin hielt Jugend- und Engagementforscherin Dr. Mareike Alscher einen Vortrag über die individuelle und organisationsbezogene Bedeutung des Engagements junger Menschen. Sie ging unter anderem darauf ein, wo für Anknüpfungspunkte für Elternarbeit zu suchen sind.

Über die zweieinhalb Tage zeigte sich, wie groß und vielfältig das Thema „Elternarbeit“ ist und wie sehr es in andere Bereiche übergreift. Dazu zählt vor allem die Nachwuchs-gewinnung, aber auch die Kommunikation innerhalb von Vereinen. Zentral ist dabei gegenseitiges Verständnis, die Bereitschaft, die Perspektive zu wechseln sowie die Klärung von Erwartungen der Eltern an die Vereine, genauso jedoch der Vereine an die Eltern.

In der kommenden Projektphase werden anknüpfend an die Diskussionen und Ergebnisse der Tagung Formate entwickelt, mit dem die Musikvereine und deren Verantwortliche erreicht werden können. Dazu kann ein Schritt-für-Schritt-Fragenkatalog ebenso zählen, wie eine Best-Practice-Sammlung. Abschließend werden die Ergebnisse veröffentlicht und die erarbeiteten Inhalte und Impulse in Seminaren an Verantwortliche in den Vereinen weitergegeben.


BDB akademie

Musiklotsenkurs wird in den Sommer verschoben

Dem Musiklotsenkurs geht es wie der Fastnacht: Corona bedingt wird er in den Sommer verschoben. Und der Vergleich mit der Fastnacht kommt nicht von ungefähr, findet die Ausbildung zum Musiklotsen normalerweise doch immer über die Weiberfastnacht hinweg statt. Aufgrund der aktuell hohen Corona-Inzidenz musste nun ein neuer Termin gefunden und der Musiklotsenkurs 2022 auf die Woche vom 4. – 8. Juli 2022 verschoben werden. An den Rahmenbedingungen indes wird sich nichts ändern: Der Kurs findet in der BDB-Musikakademie Staufen statt und richtet sich an musikinteressierte Jugendliche im Alter von 12-15 Jahren. Und eine lohnende Sache ist der Musiklotsenkurs in jedem Fall – für die Teilnehmenden genauso wie für die Musikvereine. Denn einerseits ermöglicht der Kurs den Jugendlichen unterschiedliche praktische Erfahrungen im Bereich Musik zu machen, musikalische und organisatorische Kompetenzen zu entwickeln und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Andererseits weckt der Kurs die Mitverantwortung und stärkt das Engagement der Jugendlichen in Schule und Verein. Vereine können mit dem Musiklotsenkurs schon früh damit beginnen, Jugendliche für das Ehrenamt im Verein zu gewinnen und an Führungsaufgaben heranzuführen.

Info:

  • Der Kompaktkurs findet in der Woche vom 04.-08.07.2022 in der BDB-Musikakademie Staufen statt. Die Anmeldung ist hier möglich. Zu beachten ist, dass im Rahmen dieser Online-Anmeldung ein Formular mit Unterschriften (Schulbestätigung) hochgeladen werden muss.
  • Die Kursgebühr beträgt 100 Euro inklusive Ü/VP. Die An- und Abfahrt muss selbstständig organisiert werden.

Inhaltlich beschäftigen sich die Teilnehmenden im Musiklotsenkurs mit folgenden Themen:

  • Musizieren und Dirigieren im Ensemble
  • Grundlagen der Musiklehre
  • Stimmphysiologie und Instrumentenkunde
  • Gruppenleitung und Rhetorik
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Erlebnispädagogik und Motivation
  • Vereinsstrukturen